Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In unruhiger See

ig. Buxtehude. Buxtehudes Wasserballer schwimmen weiterhin in unruhiger See. Die Männer des Schwimm-Clubs verloren in der Stadtliga gegen das Sportteam Hamburg II mit 2:7. Der BSC war noch im Abschluss zu zaghaft, hielt in Abschnitten mit. Besonders nach dem 1:1-Ausgleich durch Patrick Duschek im ersten Spielviertel, hatten die blau-gelben einige Chancen auf der Hand. Dem BSC gelang es aber nicht, die Lücken zu nutzen. So trafen nur die Hamburger. Erst im Schlussabschnitt erzielte Lasse Monska den zweiten Buxtehuder Treffer.
„Uns fehlt vor allem im Angriff ein weiterer Spieler, der Druck aufbauen kann“, so Spieler Duschek. Im vergangenen Jahr sorgte besonders der 21-Jährige Linkshänder im Zusammenspiel mit Sven Reinhardt für die Torerfolge. Der ehemalige Nationalspieler Reinhardt trainiert seit Herbst den Zweitligisten Poseidon Hamburg, kann erst im August für den BSC wieder spielen. Wasserballwart Markus Waetjen freut es, „dass wieder zwei A-Jugendliche mitspielten“. Der BSC werde ungeachtet der Niederlagen den Nachwuchs an die Stadtliga heranführen.