Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kühle Brise und Regen machten den Schwimmern nichts aus

Buxtehudes Mannschaftskapitän Finn Albrecht im Spiel gegen eine Spielerin von ZPC Stadskanaal II

Zwei niederländische Klubs werden in Buxtehude Turniersieger


ig. Buxtehude. Der Regen und die kühle Brise störten die 170 Teilnehmer aus 14 Vereinen beim "4. Jugendwasserball-Turnier" des Buxtehuder Schwimmclubs störten nicht.

"Kein Problem", sagt Julia Müller. Die 15-Jährige liebt das nasse Element. Im Heidebad traf die Neuklosteranerin auf ihre ehemaligen Mitspieler vom BSC. Seit vergangenem Herbst spielt Julia für den Nachwuchs des Bundesligisten ETV Hamburg. Konnten ihre ehemaligen Buxtehuder Mitspieler das Gruppenduell noch mit 3:2 für sich entscheiden, so ließen die Hausherren im späteren Platzierungsspiel dem Hamburger Mädchenteam nach einer 2:3-Niederlage den Vortritt. „So gastfreundlich wollten wir eigentlich gar nicht sein“, sagte BSC-Jugendtrainer Andreas Nonne mit einem Schmunzeln.

Nach den Gruppenspielen belegte der BSC Rang drei. Doch die Überkreuzpartie gegen die Wasserfreunden Papenburg ging mit 4:7 verloren. Sein gemischtes Mädchen- und Jungenteam wollte zu viel, vergaß den erfolgreichen Torabschluss und wurde ausgekontert. Die Enttäuschung wussten die ETV-Mädchen anschließend zur 3:2-Revanche zu nutzen.

Erstmals im Teilnehmerfeld war mit dem ZPB Barendrecht ein prominenter
Wasserballklub aus den Niederlanden am Start. Aus dem erfolgreichen
Wassersportverein stammt die vierfache Schwimm-Olympiasiegerin Inge de Bruijn. So war es keine Überraschung, dass die Niederländer im U13-Vergleich das Feld beherrschten.

Auch beim älteren Nachwuchs ging der Pokal in die Niederlande. Der Zweitliga-Nachwuchs Blau-Weiß Bochum verlor das Finale deutlich mit 2:9. Deren Trainer versprach: "Wir kommen wieder, mindestens so lange bis wir den Titel holen!“

Die Buxtehuder Wasserballer suchen Nachwuchs im Alter von 10 bis 13 Jahren Nachwuchs. Die Jungen und Mädchen des BSC trainieren im Sommer bis zu dreimal die Woche im Heidebad. Montags von 18.30 bis 19.45 Uhr (Schwimmen), mittwochs und freitags von 19 Uhr bis 20:30 Uhr (Wasserball).