Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lange Gesichter beim BSC

Enttäuschung bei den Buxtehuder Wasserballern! HTB62 lässt Spiel im Heidebad platzen (Foto: Witte)

Enttäuschung bei den Buxtehuder Wasserballern / HTB62 lässt Spiel im Heidebad platzen

ig. Buxtehude. Lange Gesichter bei den Wasserballern des Buxtehuder Schwimm-Club (BSC). Es war aufgebaut im Heidebad. Zuschauer und Spieler freuten sich auf das erste Freibadspiel des Jahres im gut geheizten Sportbecken. Die äußeren Bedingungen: prächtig, die Sonne schien.
Der BSC war in voller Stärke im Wasser. Doch dann erreichte die Mannschaft die Nachricht, dass der Hamburger TB 1862 das Stadtligaspiel beim BSC-Vereinspräsidenten Reik Schmedemann kurz vorm Anpfiff abgesagt hatte. Zuwenig Spieler des HTB62 IV wollten den Sprung über die Elbe von Hansestadt zu Hansestadt wagen. Trainer Nils Trimbon und seine Sieben konnten sich nicht über den 10:0-Sieg laut Reglement freuen.
Der BSC gibt die Hoffnung nicht auf, dass es 2017 mit einem Spiel an der Este klappt. Mittlerweile versuchte der HTB62 schon, die Wogen zu glätten. Bernd Anders, Trainer des Hamburger Bundesliganachwuchs, möchte als Entschuldigung am 17. Juni im Heidebad mit seiner U19/U17-Mannschaft gegen den BSC anschwimmen.