Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leona düpiert die Konkurrenz

Leona Braukmeier holt sich den Titel im Stabhoch (re.) (Foto: Foto: oh)

Buxtehuderin Leona Braukmeier siegt bei den gemeinsamen Meisterschaften

ig. Buxtehude. Trotz böigen Windes und Fehlversuchen düpierte Leona Braukmeier vom Buxtehuder SV bei den gemeinsamen U20-Meisterschaften von Schleswig-Holstein und Hamburg mit 3,50 Meter im Stabhochsprung die Konkurrenz, siegte überraschend, qualifizierte sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock und stellt einen neuen Vereinsrekord auf. Vereinskameradin Karolin Wallat wurde nach langer Pause Siebte mit guten drei Metern.
Franziska Plarr blieb als einzige und Vorlaufsschnellste unter 13 Sekunden über 100m der W15. Im Finale gab es für sie trotz verpassten Starts noch den Vizemeistertitel. Den errang sie auch im Kugelstoßen (10,33m) und mit der Staffel - gemeinsam mit Luisa Brillert, Livia Müsing und Karoline Kipper. Im Diskuswurf gab es Bronze. Hamburgs Bester über 800m wurde erneut der Hallenmeister M15 Jakob Wilkens, der sich auf 2:23,8 Minuten verbesserte. Vereinskollege Janick Hansen steigerte sich zum Vorlauf auf 12,5sek über 80m Hürden, wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Im Hochsprung vollbrachte der 15-Jährige etwas Kurioses: Er pulverisierte seine alte Bestleistung von 1,44m mit dem anderen Bein und übersprungenen 1,56m (4.Platz). Edelmetall sicherte sich auch die Hochspringerin Luisa Brillert (3. Patz) mit 1,60m beim ersten Wettkampf der Saison. Diese Metallfarbe glänzte auch am Hals von Saskia Dobschall, die sich als U18-Athletin im U20-Bereich auf Rang Drei schob. Außer Wertung warf die 16-Jährige den 3kg-Hammer auf 41,48m, nähert sich der DM-Qualifikation für die 16- und 17Jährigen.
An diesem Wochenende findet der nächste Teil der gemeinsamen Meisterschaften in Lübeck statt.