Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lone Fischer im Kader

Buxtehuderin in der Nationalmannschaft


ig. Buxtehude. Handball-Bundestrainer Jakob Vestergaard hat 19 Spielerinnen für den Start der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in die Qualifikation zur EHF EURO 2016 nominiert. Im Aufgebot für die Spiele gegen die Schweiz (7. Oktober, 19.30 Uhr in Coburg, 11. Oktober, 18 Uhr in Reykjavik) steht vom Buxtehuder SV Linksaußen Lone Fischer im 19er-Kader. Antje Lenz und Isabell Klein gehören der "Reserve" an.

In der Qualifikationsgruppe 7 muss sich das DHB-Team bis Juni kommenden Jahres in Hin- und Rückspiel mit der Schweiz, Island und Frankreich auseinandersetzen. Die ersten Beiden jeder Gruppe sowie der beste Gruppendritte dürfen an der EM teilnehmen. Lediglich Gastgeber Schweden ist bereits qualifiziert.

Vestergaard und sein Team haben aber nicht nur dieses Turnier im Sinne: Im Dezember dieses Jahres nimmt die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes an der WM in Dänemark teil, hofft mit einem erfolgreichen Abschneiden noch in der Qualifikation für die Olympischen Spiele zu verbleiben.
Aufgepasst! Das DHB-Pokalspiel der SGH Rosengarten-BW Buchholz am Samstag, 3. Oktober, wird in der Halle Nord ausgetragen. Die Partie musste nach Buxtehude verlegt werden, nachdem keine der beiden Vereine freie Hallenkapazitäten für das Pokalspiel hat. Anpfiff in der 2. Runde gegen den HSV Frechen, ungeschlagener Tabellenführer der Oberliga Mittelrhein: 20 Uhr.

Hintergrund: Frechen hatte die Luchse wegen Probleme mit der eigenen Halle, um einen Heimrechtstausch gebeten und die SGH stimmte zu. Da der "Luchsbau" NordHeideHalle nicht frei ist, sollte das Spiel in der alten Heim-Spielstätte in der Nenndorfer Rosengarten-Halle stattfinden. Seit rund einer Woche gibt es in der Halle gravierende Probleme mit dem Licht.
Für Trainer Steffen Birkner, noch immer als Jugend-Koordinator beim Buxtehuder SV aktiv, und fünf weitere Spielerinnen ist das Gastspiel in der Halle Nord fast wie ein Heimspiel. Melissa Luschnat, Sarah Lamp, Isabell Kaiser, Svenja Louwers und Leonie Limberg haben mehrere Jahre beim BSV gespielt.