Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Motivation und Kompetenz

Igor Sharnikau (Foto: VfL)

Igor Sharnikau neuer Trainer des BSV-Juniorenteam


ig. Buxtehude.Der Buxtehuder SV ist bei der Suche nach einem neuen Trainer für das Juniorenteam, das in der Dritten Liga spielt, fündig geworden. Igor Sharnikau leitet seit Jahresbeginn das Training der zweiten BSV-Frauenmannschaft, wird am kommenden Samstag, 10. Januar, im ersten Meisterschaftsspiel gegen den TSV Nord Harrislee (15 Uhr, Halle Nord) sein Debüt auf der Trainerbank geben.

Der 37-jährige A-Lizenzinhaber übernimmt die Aufgabe von Dirk Leun und Heike Axmann, die die Mannschaft nach der Trennung vom Trainerinnen-Gespann Trula Diminidis und Kirsten Willmann seit dem zweiten Spieltag kommissarisch betreuten. Bereits seit November begleitete der gebürtige Weißrusse regelmäßig das Training des Juniorenteams, da allerdings noch unter der Leitung von Leun. Beide Seiten haben sich in diesen zwei Monaten von den Perspektiven einer Zusammenarbeit überzeugen können. BSV-Manager Peter Prior: „Wir haben uns bewusst viel Zeit genommen. Schließlich sollen in dieser Mannschaft Talente für die Bundesliga ausgebildet werden. Igor ist ein junger Trainer, der mit einem hohen Maß an Motivation und Kompetenz ausgestattet ist. Gemeinsam mit Leun, der ihm weiterhin beratend zur Seite steht, wird er diese Aufgabe optimal lösen."

Der erste Kontakt zwischen Sharnikau und dem BSV erfolgte vor zwei Jahren, als Sharnikau im Rahmen der A-Lizenzausbildung bei Leun im Bundesliga-Training hospitierte. Der 37-Jährige betreut parallel die B-Jugend des VfL Fredenbeck, trainierte bis zum Ende der vergangenen Saison auch die zweite Männermannschaft des VfL in der Oberliga. Ehe Sharnikau nach Fredenbeck kam, spielte er als Rückraumspezialist in der ersten und zweiten Bundesliga, absolvierte 35 Länderspiele für sein Heimatland Weißrussland. "Fredenbecks Nachwuchs wird er weiter trainieren", sagt VfL-Vereinsboss Klaus Wick.