Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nichts Zählbares

Alassane Sama (Archiv-Foto) (Foto: BSV)
ig. Buxtehude. Fußball-Oberligist Buxtehuder SV verlor am vergangenen Wochenende beim SC Condor trotz einer 4:2-Halbzeitführung mit 4:5. Der Gastgeber ging in der achten Minute in Führung. Zehn Minuten später gelang Alexander Inacio der Ausgleich.

Für die Tore zum 1:2 und 1:3 sorgten Hasan Ramazanoglu und Salim Achaoui (29./32.). Der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel nach einem Freistoß. Dennoch befand sich der BSV nach dem 2:4 durch Alassane Sama auf der Siegerstraße. Condor kam aber immer besser in Schwung, stellte die BSV-Abwehr vor große Probleme. Bis auf Treffer drei fielen alle Condor-Tore bei Standard-Situationen.
Bitter war der Ausgleich durch einen umstrittenen Elfmeter in Spielminute 78. Der Schiedsrichter habe gut gepfiffen, sich aber in dieser Szene von den permanenten "Hand-Hand-Rufen" des Gastgebers beeinflussen lassen. "Da musste er wohl irgendwann pfeifen", so Buxtehuder Liga-Manager Rene Klawon.

Die Entscheidung fiel in der vierten Minute der Nachspielzeit. Ein Freistoßball prallte von der Mauer ab. Condors Carlos Flores traf zum 5:4. Die Niederlage habe sich der BSV selbst zuzuschreiben, so Rene Klawon. Wenn man auswärts vier Treffer erziele, müsse auch etwas Zahlbares dabei herauskommen.