Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nichts zu holen in Bremen

Klaas Augustin (orange) in der Abwehr gegen einen Bremer Spieler (Foto: oh)

Zwei Niederlagen für Buxtehuder Wasserballnachwuchs


ig, Buxtehude. Die U15-Nachwuchswasserballer des Buxtehuder Schwimm-Club (BSC) kamen mit leeren Händen aus Bremen. Im "Unibad" verloren die Schützlinge von Trainer Andreas Nonne gegen Spitzenreiter SC Neptun Cuxhaven mit 5:12, gegen die SGW Bremen mit 7:9.
Am Doppelspieltag wollte der BSC-Nachwuchs wenigstens gegen den Gastgeber Bremen punkten. Klappte nicht. "Das Team agierte zu behäbig", urteilte BSC-Pressesprecher Jens Witte.
Die Niederlage gegen den Spitzenreiter Neptun war keine Überraschung. "Der Club von der Elbmündung hat auf den Schlüsselpositionen sehr gute Spieler", so Coach Nonne. Rasch geriet die BSC-Sieben in Rückstand, fand kein Mittel gegen die schneller spielenden Gastgeber. Witte: "Zu durchschaubar war das Buxtehuder Standardspiel, mit dem Ball durch die Mitte den Erfolg zu suchen."
Bereits in zwei Wochen geht es für die Buxtehuder U15 weiter. Dann trifft der
BSC auf den Zweitliganachwuchs von Poseidon Hamburg und den ostfriesischen
Vertreter MTV Aurich.