Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pokalaus für Buxtehude

Simon Ecks (gelbe Kappe) traf einmal für den BSC (Foto: oh)

Stadtliga-Wasserballer ohne Chancen gegen den Oberligisten Elmshorn

ig. Buxtehude. Die Stadtliga-Wasserballer des Buxtehuder Schwimm-Club (BSC) verloren am vergangenen Wochenende das Viertelfinal-Spiel um den Hamburger Pokal im heimischen Heidebad gegen den Oberligisten Elmshorn glatt mit 2:19. "Das war eine Lehrstunde für unser Team", urteilte BSC-Pressesprecher Jens Witte nach der einseitigen Partie.
Lediglich in den ersten fünf Minuten hielt das junge Buxtehuder Team gegen die erfahrenen Elmshorner mit. Das verletzungsbedingte Fehlen von vier Stammspielern machte sich schnell bemerkbar. Für Witte war das Spiel dennoch ein Gewinn. „Die Besucher sahen, was für ein Potential für die Zukunft im BSC steckt. Ein Spielfeld weiter trainierten 14 Buxtehuder Nachwuchsspieler unter Jugendtrainer Andreas Nonne. In der Nachwuchsförderung liegen wir vor den Elmshornern. In ein paar Jahren hoffentlich auch bei den Männern."
Nach dem Pokalaus kann sich der BSC länger auf das nächste Punktspiel vorbereiten. Am 28. August spielt das Team im Kaifu-Freibad gegen SV Poseidon Hamburg V