Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rallycross: Andreas Steffen will einen Meistertitel

Gut gelaunt in der Bretagne beim Corso durch Loheac
Buxtehuder Rallycross-Ass könnte in Belgien Champion werden

tk. Buxtehude. Rallycross-Ass Andreas Steffen ist gut in Form: Er belegt aktuell den zweiten Platz in der belgischen Meisterschaft. Beim Rennen der Supercars in Maasmechelen (Belgien) kam der Buxtehuder mit seinem Ford Fiesta ST mit 550 PS auf den zweiten Platz. Eine Woche zuvor war er in der Bretagne beim vierten Rennen der FIA Rallycross Europameisterschaft gestartet. Steffen landete zwar nicht im Finale, war mit den Ergebnissen in den Qualifikationsrennen zufrieden. "Unsere Arbeit geht positiv voran, wir haben das Finale nur knapp verpasst."

Die Rallycrossfans in der Region wird das freuen, denn Steffen startet am letzten Septemberwochenende (Sa., 30. Sep. und So., 1. Okt) bei der FIA Rallycrossweltmeisterschaft auf dem Estering. Im Juni hatte der Lokalmatador den dritten Lauf zur deutschen Meisterschaft auf dem heimischen Kurs gewonnen.

Wenn alles gut läuft, kann der Buxtehuder nach dem Weltmeisterschaftslauf Mitte Oktober noch belgischer Meister werden. "Die Chance auf einen Meistertitel lasse ich mir nicht entgehen."