Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schon mit 2:0 geführt und doch verloren

ig. Buxtehude. Fußball-Oberligist Buxtehuder SV führte im Auswärtsspiel gegen VfL Pinneberg durch Treffer von Mark Wisser (3.) und Philipp Inachio (27.) schon mit 2:0, musste dann aber doch eine 2:3-Niederlage hinnehmen. Sein Team habe das Spiel absolut im Griff gehabt. Doch dann passiere wieder so etwas, kommentierte Buxtehudes BSV-Manager Rene Klawon die "Entstehungs-Geschichte" des Anschlusstreffers. Das Tor für den VfL Pinneberg fiel nach einem Foul im Strafraum, das zu einem Elfmeter führte. "Ärgerlich. Man sieht, dass einige Spieler aus der Bezirksliga kommen", so Klawon.

Die Halbzeit zwei hatte ein völlig anderes Bild: Der Gastgeber erarbeitete sich Torchancen zuhauf - Buxtehude ließ nach. Die Folge: VfL-Treffer in der 87. und 90. Minute. Weitere Tore verhinderte der gut aufgelegte Keeper Dennis Bock. Verkraften musste Buxtehude die Platzverweise von Tobias Schroeder wegen wiederholten Foulspiels und Hasan Ramazanoglu wegen Schiedsrichter-Beleidigung.