Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

speed4-Schulmeisterschaft bringt Buxtehuder Grundschüler in Bewegung

Wann? 08.02.2014 11:30 Uhr

Wo? Sky-Center, Konrad-Adenauer-Allee 3, 21614 Buxtehude DE
 
Vorstellung des Lauf-Parcours
Buxtehude: Sky-Center | Zu dick, zu unbeweglich und nicht von Fernseher, Playstation oder Computer wegzulocken. Gegen diese Vorurteile kämpfen Buxtehudes Grundschüler an. Im Rahmen der „speed4“-Schulmeisterschaft zeigen rund 1.000 Jungen und Mädchen der ersten bis vierten Klassen, wie viel Spaß sportliche Betätigung und ein echter Wettkampf machen können. In vier Grundschulen haben die Schüler den Parcours schon durchlaufen. Das große Finale steht am Samstag, 8. Februar, ab 11.30 Uhr, beim Final-Partner „sky-Center“ in Buxtehude bevor. Dort findet der Wettkampf in den breiten Gängen des Marktes vor der Tiefkühlabteilung statt.


Laufparcours mit Lichtschranken

Hinter „speed4“ verbirgt sich ein Laufparcours, der über ein computergesteuertes Lichtschrankensystem eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Die Kinder schauen dabei auf eine Ampel, die die Richtung des Laufweges vorgibt und somit Konzentration abverlangt.
Der Laufweg führt etwa acht Meter gerade aus, bevor an einer Wendemarke der Rückweg im Slalom beginnt. Direkt nach dem Zieldurchlauf bekommen die Kinder einen Laufbon, auf dem die Reaktion, Sprint, Wende und Slalom sowie die Gesamtzeit erfasst sind. Die Schüler können ihre Zeiten vergleichen und Verbesserungen erkennen. Zudem befinden sich auf den Laufbons Partner-Logos. Sammeln die Kinder diese Logos, können sie sich kleine Überraschungen verdienen, die bei der Finalveranstaltungen oder in den Geschäftsstellen der Partner einzulösen sind.

Die Schüler der Grundschule Halepaghenstraße hatten jede Menge Spaß

Einen Riesenspaß hatten die rund 330 Kinder der Buxtehuder Grundschule Halepaghen-Straße beim Vorbereitungslauf für die „speed4“-Schulmeisterschaft: Egal, ob sie sieben, neun oder 20 Sekunden für den Lauf brauchten - alle wurden ausnahmlos angefeuert von ihren Klassenkameraden und Lehrern. Dreimal durfte jeder Schüler starten und bekam jedes Mal einen Bon mit Angaben zur Reaktionsgeschwindigkeit, Wendigkeit und zur Laufgeschwindigkeit.
Die kleinen Sportler legten ihre Belege mit den Zeiten kaum aus der Hand, nahmen die Ergebnisse sogar zum nächsten Start mit. „Für die Kinder ist es superspannend, ihre Ergebnisse gleich zu bekommen und vergleichen zu können“, sagt Schulleiterin Angelika Stockleben. „Jedes Kind tritt in einem Wettkampf gegen sich selbst an.“
Davon, dass das Projekt ein Riesenerfolg ist, war Norbert Linne, Sportlehrer und Leiter des Fachbereichs Sport, bereits nach der ersten Stunde überzeugt: Ein gehbehinderter Schüler legte den Parcours mit seiner Gehhilfe in einer tollen Zeit zurück. „Allein wegen seines glücklichen Gesichts hat sich das ganze Projekt schon gelohnt“, so Linne.


Echtes Interesse der Sponsoren


In Buxtehude wird die „speed4“-Schulmeisterschaft unter anderem unterstützt vom „sky-Center“, Modehaus Stackmann, Stadtwerke Buxtehude, CW Wohnwelten und der Hamburger Sparkasse. Als sportlicher Partner präsentiert sich der Buxtehuder SV. „Eine Weltklasse-Aktion“, sagt Stefan Studt vom „sky-Center“, wo am 8. Februar das Finale stattfindet.
Dass sich die Sponsoren für die „speed4“-Schulmeisterschaft nicht nur mit der Vergabe von Preisen beteiligen, sondern sich ernsthaft für das Projekt interessieren, zeigte ihre hohe Präsenz beim Vorbereitungslauf an der Grundschulen Halepaghenstraße. „Ich habe noch nie erlebt, dass so viele Sponsoren dazu kommen“, freut sich Jennifer Uekermann von „speed4“.