Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Ottensen: Bolzplatz wurde eingeweiht

Offizielle Bolzplatzeinweihung des SV Ottensen: Politiker und Vorstandsmitglieder des SV sowie Christian Augustin (Mitte) als Sponsor freuen sich darüber, dass der Platz schon intensiv genutzt wird (Foto: Benjamin Wutzke)
Sportstätte für den SV Ottensen ist wie ein "Volltreffer im Lotto"

tk. Ottensen. Gespielt wird auf dem Bolzplatz des SV Ottensen schon seit einigen Wochen. Drei bis sieben Jugendmannschaften trainieren dort jeden Tag. Die offizielle Einweihung der privat von Familie Augustin gesponserten Anlage fand aber erst jetzt statt. SV-Vorsitzender Karl-Heinz Sichlinger wird seit Bekanntgabe der Pläne im Mai nicht müde zu betonen, dass dies für den Verein "wie ein Sechser im Lotto" sei.
Seine Sportstätte an der Apensener Straße hatte der Verein verloren. Wann und wie endlich am Schulzentrum Süd ein neuer Platz entsteht, ist noch immer offen. Der Bolzplatz außerhalb des Dorfes Richtung Nindorf schließt daher eine Lücke.
Wie wichtig dieser Platz nicht nur für den Verein, sondern ganz Ottensen ist, zeigte sich auch daran, dass mit den Erntekronenbindern und der Freiwilligen Feuerwehr zwei der großen Institutionen aus Ottensen bei der Einweihung dabei waren.
Für Christoph Augustin ist es vor allem wichtig, "dass die Kinder und Jugendlichen aus dem Dorf eine Fläche zum Bolzen haben". Sei Dank geht an alle, die die Pläne unterstützt haben. Darunter auch Verwaltung und Politik. Die hatten schnell ihr Einverständnis gegeben und versprochen, dass die Pflegearbeiten von der Kommune übernommen werden.