Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Training mit Baumstämmen und Autoreifen

Training auf dem Deich mit ungewöhnlichen Geräten (Foto: BSV)
ig. Buxtehude. Zum Abschluss der zweiten Vorbereitungswoche absolvierten die Bundesliga-Handballfrauen des Buxtehuder SV ein "Boot-Camp-Training" am Elbdeich.

Die ungewöhnliche Fitness-Einheit im Gewerbepark Grünendeich startete mit einem stabilisierenden Ganzkörpertraining. Anschließend wurde der Deich erklommen. Autoreifen, Baumstämme, Boxhandschuhe, Vorschlaghammer lagen zum Training bereit. Die hammerharte Aufgabe: in Zweier-Teams den Parcours mit zehn Stationen - Kraftübungen und Laufen - bewältigen. Die Spielerinnen wurden bis aufs Äußerste gefordert, weil einsetzender Regen den Parcours und die Geräte glitschig machte. Zufrieden zeigte sich Trainer Dirk Leun. „So ein Training ist nicht nur eine optimale Athletik-Einheit." Es fördere auch das Teambuilding. Zur Belohnung gab es zum Abschluss eine "Grill-Einheit" - und anschließend auf der Elbe eine "Speed-Boat-Fahrt".