Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unglaubliche Aufholjagd

Drei Tore von Lone (Foto: DHB)
ig. Buxtehude. Das deutsche Frauen-Handball-Nationalteam hat sich Selbstvertrauen für die EM in Schweden geholt. Auch im zweiten Vergleich gegen die Gastgeberinnen erkämpfte sich das Team nach einer unglaublichen Aufholjagd ein Remis. Emily Bölk und Lone Fischer (Foto) trafen je drei Mal. Zur Pause lagen die DHB-Frauen in Trier mit 10:20 hinten – und am Ende stand ein von 1.723 Fans umjubeltes 28:28 gegen Schweden. Und es wäre sogar noch eine schnellere Resultatsverbesserung möglich gewesen, aber in der Folge wurden einige Chancen ausgelassen oder die Angriffe wurden zu überhastet abgeschlossen. Bei der Europameisterschaft trifft die DHB-Auswahl in Kristianstad auf den WM-Zweiten Niederlande (4. Dezember, 18.30 Uhr), den Olympia-Zweiten Frankreich (6. März, 20.45 Uhr) und den WM-Vierten Polen (8. März, 18.30 Uhr). Die drei besten Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde, die in Göteborg ausgespielt wird.