Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verletzungspech beim BSV

Anna-Lena Grell (Foto: BSV)

Buxtehudes Anna-Lena Grell verletzt / Großer „Handball-Sonntag“ in der Halle Nord


ig. Drochtersen. BSV-Rechtsaußen Anna-Lena Grell muss verletzungsbedingt eine mehrwöchige Pause einlegen. Die 20-jährige Linkshänderin laboriert seit einigen Tagen schon an einer Patellasehnen-Reizung im Knie, musste beim Auswärtssieg des BSV beim Thüringer HC schon passen. Da Maxi Hayn wegen einer Blockade im Rücken derzeit ebenfalls angeschlagen und ihr Einsatz am kommenden Sonntag fraglich ist, ist die personelle Situation auf der Rechtsaußen-Position angespannt.
Auch Nationalspielerin Lone Fischer muss wegen einer Wadenzerrung eine mehrtägige Trainingspause einlegen. Ihr Einsatz am kommenden Sonntag wird sich kurzfristig entscheiden.

Und: Die Handball-Fans in Buxtehude können sich am Sonntag, 31. Januar, auf einen wahren Handball-Marathon in der Halle Nord einstellen. Das Bundesliga-Heimspiel des Buxtehuder SV gegen die Füchse Berlin (15 Uhr) wird eingerahmt von zwei weiteren interessanten Partien: Das "Vorspiel" bestreitet um 12.30 Uhr die männliche B-Jugend des BSV gegen den HSV Handball, Tabellendritter der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Die Mannschaft von Trainer Ryszard Jedlinski hofft, nach dem Überraschungscoup gegen die SG Flensburg-Handewitt (25:25) vor drei Wochen seine Rolle als Favoritenschreck erneut unter Beweis stellen zu können. Im Kader der HSV-Nachwuchs stehen mit Dominik Axmann, Sohn von BSV-Trainerin Heike Axmann, und Max-Linus Dede zwei Spieler, die erst im vergangenen Sommer von Buxtehude aus ans Sportinternat nach Hamburg gewechselt sind.

Im Anschluss trifft das BSV-Juniorenteam in der 3. Liga Nord den ehemaligen Bundesligisten Rostocker HC. Nach zwei knappen Niederlagen gegen die Spitzenteams der Liga (28:29 gegen die HSG Hannover-Badenstedt und 26:31 gegen den SV Hennstedt-Ulzburg) will die Mannschaft von Trainer Igor Sharnikau gegen den Tabellenzehnten wieder punkten.