Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verpasster Start verhindert Vizemeisterschaft

Buxtehuder Leichtathlet Dennis Seifried holt in Zittau "Bronze"


ig. Buxtehude. Das sächsische Zittau ist für den Hürdensprinter Dennis Seifried eine Bronze-Erinnerung geworden. Um nur vier Hundertstel verpasste der Athlet vom Buxtehuder SV die deutsche Vizemeisterschaft über 110m Hürden.
Der M35-Starter war nach einem Zucken schon wieder in der Rückwärtsbewegung, musste dem Startschuss mit verspäteter Reaktion hinterher laufen. So kam er bis zur vierten Hürde nicht richtig in Schwung. Ab der Hürde fünf lief es besser - Seifried kam noch bis auf wenige Zentimeter an Thomas Ritte von der LAV Bayer Uerdingen Dormagen heran, steigerte seine Saisonbestleistung deutlich auf 15,97s und will beim Sprintertag in Horneburg seine gute Form unter Beweis stellen.

Der zweite Buxtehuder Hans Diekmann (M65) war stolz, sein Ziel "Normerfüllung" erreicht zu haben. "Ich wollte einmal an der Startlinie bei den Deutschen Meisterschaften stehen." Diekmann hatte sich gut vorbereitet, verbesserte seine Bestzeit zum Saisonhöhepunkt um zehn Sekunden. Sein Ergebnis: 21:11,11 Minuten und Rang fünf.