Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Licht und viel Schatten

Der 17-jährige BSC-Nachwuchsspieler Torben Lemmel (blaue Kappe) im Spiel gegen Cuxhaven. (Foto: oh)

Buxtehuder Wasserballer holen beim Turnier in Uetersen Platz vier

ig. Buxtehude. So wechselhaft wie die Sonnenstrahlen, die zwischendurch das Wasser im Sportbecken glitzern ließen, spielten die BSC-Männer zwei Wochen vor Ihrem Stadtligastart beim Wasserballturnier in Uetersen. Deutliche Niederlagen gab es gegen die beiden Oberligisten SC Neptun Cuxhaven und Turniersieger TV Keitum/Sylt. "Keine Überraschungen", sagt Pressesprecher Jens Witte. Schmerzhaft sei aber die 0:6-Pleite gegen Konkurrent SV Poseidon Hamburg III gewesen. "Die Blau-Gelben agierten ohne Druck nach vorne, wurden Spielball der Gegner."
Erst im vierten Spiel Spiel gegen Gastgeber TSV Uetersen platzte der Knoten: Olaf Stern warf den BSC mit einem Hattrick auf Siegeskurs. Nach dem 7:2-Erfolg folgte ein 3:2 über Meldorf Seals aus Dithmarschen. Dehmel: "Ein versöhnlicher Abschluss nach einem unbefriedigenden Turnierstart."