Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie ein Fußball-Märchen

Der Fifa-"Welt-Cup" lockt 2.000 Besucher nach Hedendorf


ig. Hedendorf. In Hedendorf war am vergangenen Mittwoch ein Hauch der fußballhistorischen Tage des Sommers 2014 zu spüren. Mehr als 2.000 Gäste kamen zur Sportanlage der VSV Hedendorf-Neukloster, wollten den „FIFA WM-Pokal“ sehen: Den Cup, den die deutsche Fußballnationalmannschaft vor gut einem Jahr im Maracanã Stadion in Rio de Janeiro auf der Ehrenrunde trug und in Berlin auf der Fan-Meile vielen Hunderttausend präsentierte. Zuvor war bereits DFB-Maskottchen "Paule" in den Grundschulen Hedendorf und Neukloster sowie im Kindergarten Hedendorf umjubelter Gast.

Die Schlange auf dem Weg zu den „DFB-Showtrucks“, in denen der Weltpokal zu besichtigen war, riss während der achtstündigen Präsentation nicht ab.
VSV-Präsident Lutz Becker: "Unglaublich, was unser Verein auf die Beine gestellt hat.“ Ein integratives Fußball-Turnier rundete den Tag ab. Flüchtlinge aus Syrien spielten auf der Kunstrasenanlage mit Repräsentanten aus Politik und Stadtverwaltung, Eltern und Kinder der VSV Hedendorf-Neukloster und Ehrenamtlichen. „Es ging nicht um den sportlichen Wettstreit, sondern den gemeinschaftlichen Spaß“, so Becker.