Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie eine Hetzjagd

ig. Buxtehude. Der Hamburger Oberligist Buxtehuder SV spielte am vergangenen Wochenende beim TSV Buchholz 08 1:1-Unentschieden. BSV-Team-Manager kritisierte nach der Partie die Schiedsrichter-Leistung. Das Remis fühle sich wie eine Niederlage an. „Das Schiedsrichter-Gespann hatte einen Riesenanteil am Ergebnis.“ Und weiter: Die beiden Platzverweise seien in seinen Augen „ein Witz“ gewesen.
Hintergrund: Der BSV spielte in der Schlussphase in Unterzahl, kassierte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer. Manuel Detje und Torschütze Salim Aichaoui flugen in Hälfte zwei mit Gelb-Rot vom Platz. Klawon: „Mir tun unsere Jungs richtig leid. Woche für Woche reißen die sich den Hintern auf, werden immer nur benachteiligt.“ Das gleiche schon einer Hetzjagd.
Auf seinem Konto verbucht Buxtehude 19 Punkte. Für Klawon nicht genug.„Nach der Winterpause müssen neun Punkte aus den Spielen gegen Meiendorf, Paloma und Pinneberg her.“ Vielleicht mit neuen Kickern. Der Manager: „Wir sehen uns nach einem Stürmer und einem Innenverteidiger um.“