Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wilhelmburg nimmt am Sparkassen-Cup teil

SV Wilhelmsburg gewinnt den Gebrüder-Sieg-Cup 2015 des Buxtehuder SV II

ig. Buxtehude. Der SV Wilhelmsburg sichert sich durch den Sieg beim Gebrüder-Sieg-Cup 2015 den letzten Start-platz beim Sparkassen-Cup 2015. Die Wilhelmsburger setzten sich im Halbfinale gegen den Gastgeber Buxtehuder SV II mit 3:2 durch.
Im zweiten Halbfinale besiegte die "Meck-Pomm-Auswah"l den Vorjahressieger TSV Apensen (3:1). So kam es im Spiel um Platz drei zum Vorjahresfi-nale: Buxtehuder SV II gegen den TSV Apensen, in dem sich der TSV mit 3:2 durchsetzte. In einem spektakulären Finale trennten sich der SV Wilhelmsburg und die Auswahl nach den regulären 12 Minuten mit 2:2 - und auch in der Verlängerung um einmal 5 Minuten hatte die Partie beim Stande von 3:3 keinen Sieger. So musste das Penalty-Schießen die Entscheidung bringen. Die Wilhelmsburger verwandelten ihre ersten beiden Penaltys souverän. Da die ersten beiden Schützen der Auswahl versagten, hieß der Sieger SV Wilhelmsburg.
Die Wilhelmsburger belegen somit den letzten Startplatz des Sparkassen-Cup 2015, der am 26. Dezember, ab 13 Uhr ebenfalls in der Sporthalle des Schulzentrum Nord ausgetragen wird. Der SV spielt in der Gruppe C, zusammen mit Eintracht Cuxhaven (ist für den FTSV Altenwerder eingesprungen, der kurzfristig abgesagt hatte), dem TV Jahn Schneverdingen und dem FC Süderelbe.
Zum besten Torwart wurde Marcel Herbst vom FC Süderelbe II, zum besten Spieler Daniel Oberdörfer vom BSV II gewählt. Der beste Torschütze mit acht Treffern: Marco Löffke (Wilhelmsburg).
Chef-Organisator Rene Klawon: "Erneut ein gelungenes und überaus faires Turnier, in dem die souverän leitenden Schiedsrichter Tobis Anuss, Torben Ackelbein und Marco Weber lediglich eine Zeitstrafe aussprechen mussten - nd die wegen eines Wechselfehlers."