Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spitzenmäßig, großartig und super: die Modenschau bei Marktkauf

Bademode - von Petra (li.) und Esther präsentiert
Buxtehude: Marktkauf | Ein toller Abend mit charismatischen und gut gelaunten Dessous-Models, jede Menge schöner Wäsche, einem großartigen DJ und einem ansprechenden Pausenprogramm inklusive Getränken, Suppe, Fingerfood, Tombola und Selfi-Box: Die Dessous-Modenschau von Beatrice Kietzmann, Inhaberin von "Sie Dessous & mehr", im Obergeschoss von Marktkauf begeisterte die rund 140 Zuschauerinnen und ihre männlichen Begleiter.  "Spitzenmäßig", sagt Kerstin Döpkens zur Veranstaltung. "Die Musik ist großartig und ich finde es super, dass die Modells normale Frauen sind." Auch vom Engagement der Organisatorin Beatrice Kietzmann war das Publikum beeindruckt. "Früher hat Bea die Modeschauen noch alleine auf die Beine gestellt", erinnert sich Kundin und Freundin Gerdas Ideka. "Heute bekommt sie beim Programm viel Unterstützung durch Geschäftsleute aus der Nachbarschaft. Die Kombination ist stimmig."
Auch für die sieben Modells, alles Kundinnen von "Sie Dessous & mehr", ist die Show jedes Mal wieder ein wunderbares Erlebnis. "Es bringt riesigen Spaß", so Nancy, die zum zweiten als Modell dabei war. "Wir bekommen sehr viel Anerkennung und Zuspruch, gerade weil wir uns auch mit unseren Rundungen auf dem Laufsteg präsentieren. Das tut der Seele gut." Hinter der "Bühne" - dem Laufsteg - wurden die Modells für jeden Lauf von den Profis verschiedener Buxtehuder Unternehmen gestylt und mit Schmuck und schicken Accossoires ausgestattet.
Gezeigt wurde von Bademode über sportliche und sexy Dessous bis zu Damenoberbekleidung ein buntes Spektrum an Damenmode für alle Figuren und in trendigen Farben, darunter viel Grau und Beerentöne, aber auch blaue, rote und hautfarbene Dessous. Zusätzlich gab es eine viele Tipps von der Fachfrau: "Hautfarbene BHs sind nicht unbedingt notwendig", so Beatrice Kietzmann. "Auch rote Dessous zeichnen sich unter weißen Blusen nicht ab."