Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehude bietet beste Beratung und Besonderheiten in vielen inhabergeführten Fachgeschäften

Rund um den Fleth mit dem historischen Ewer Magaretha gibt es viele kleine Fachgeschäfte
Der einzigartige Reiz von Buxtehudes Altstadt als Shoppingmeile liegt laut Iris Wolf vom Altstadtverein in der Vielfalt des Angebots auf kleinem Raum. „Wir brauchen uns weder vor Einkaufszentren noch vor dem Internet zu fürchten“, sagt Iris Wolf. „Wir können dagegenhalten mit sehr vielen inhabergeführten Fachgeschäften in malerischem Ambiente, die einzigartige Sortimente und eine hervorragende Beratung anbieten.“
Dazu gehören beispielsweise ein Fachgeschäft für Stahl- und Haushaltswaren wie „Rullfs“ in der Breiten Straße und der Laden „Molla Moda“ mit superschicker Mode für Konfektionsgrößen ab 42. Auch das Angebot an hochwertiger Second-Hand-Mode lockt viele Kunden nach Buxtehude. Das Juweliergeschäft „Brunckhorst“ in der Langen Straße hält neben modernem Schmuck auch traditionellen Altländer Schmuck bereit und hat sogar ein eigenes Museum. Bei der Kirche gibt es den „Musikmarkt“, in dem vom Laien bis zum Profi alle Musikfreunde gut beraten werden. Im Fachgeschäft „Handarbeiten am Fleth“ finden Kreative schöne Wolle und Garne, direkt daneben bietet das Geschäft „Ricarda Henning Stoffe und Accessoires“ traumhafte Stoffe, Knöpfe und vieles mehr an.
Für Gourmets gibt es eine große Anzahl an Leckereien, angefangen beim „Pfeffertörtchen“ und direkt daneben das Delikatessengeschäft „Fein & Köstlich Basedahl“ am Petri-Platz über „Eat more Cake“ am Fleth mit leckeren Cup Cakes bis hin zur Kaffeerösterei. Ein besonderer Publikumsmagnet ist auch das Modehaus Stackmann, das trotz seiner Größe und beeindruckenden Angebots vom Inhaber geführt wird.

Mehr über die Einkaufsstadt Buxtehude im aktuellen Buxtehude-Magazin unter http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/magazine