Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die erste E-Tankstelle in Buxtehude

Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt und Stadtwerkechef Thomas Müller Wegert "tanken" Strom
Auf dem Altstadtparkplatz können Autofahrer Strom "zapfen"

tk. Buxtehude. Buxtehude hat seine erste E-Tankstelle: Auf dem Altstadtparkplatz können jetzt zwei Elektroautos gleichzeitig "betankt" werden. Stadtwerkechef Thomas Müller-Wegert und Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt waren die ersten "Kunden", die Elektrofahrzeuge der Stadt und der Stadtwerke an der Ladestation aufluden.

Wie lange der Ladevorgang dauert, hängt von der technischen Ausstattung der Fahrzeuge ab. Die E-Tanke sei vor allem dafür gedacht, dass Buxtehude-Besucher dort die Akkus ihrer Ökoflitzer aufladen. "Damit wird die Reichweite vergrößert", so Müller-Wegert. "Ein weiteres Plus, warum sich der Besuch in Buxtehude lohnt", so Oldenburg-Schmidt.

Kunden können eine Vertrag über die Stadtwerke abschließen. Oder per Kreditkarte Strom tanken. Wer die Säule - Teil eiens europaweiten Netzwerks von 4.250 Ladepunkten - nutzen will, muss auf jeden Fall die App "e-kWh" auf Smartphone oder Tablet haben.

Der ersten Strom-Tankstelle sollen in Buxtehude in Kürze zwei weitere folgen. Eine in Altkloster und eine weitere im Innenstadtbereich.