Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die "Süße Sünde" in Buxtehude bekommt Zuwachs

Die "Süße Sünde" Zuwachs: ein Restaurant

tk. Buxtehude. Die "Süße Sünde" bekommt Zuwachs: ein Restaurant, das seine Gäste mittags und abends kulinarisch verwöhnt. Weil die "Süße Sünde" ein Frühstücksparadies ist und bleibt - und nachmittags zu leckeren Torten einlädt - sucht Inhaberin Silke Mirbach den passenden Namen für das Restaurant: "Wer gute Ideen hat, soll mitmachen", sagt sie.

Als "Belohnung" bekommt der Namensgeber ein langes Wochenende auf Sylt. Auch andere Teilnehmer gehen nicht leer aus: Unter den Einsendungen wird ein Candlelight-Dinner verlost, außerdem zehn Gutscheine für das beliebte Frühstück mit der Riesenauswahl, zehn Gutscheine für Kaffee und leckere hausgemachte Torte und als Trostpreis winken Gläser mit Marmelade oder Honig. "Ich freue mich auf tolle Vorschläge", sagt Silke Mirbach. So fantasievoll der Name fürs Restaurant der "Süßen Sünde sein soll, so ideenreich werden die Gäste im noch namenlosen Restaurant verwöhnt: Mal wird italienisch, mal französisch gekocht und ab und wird auch Hausmannskost serviert. Events wie kulinarische Krimiabende runden das Programm ab.

Was Silke Mirbach ganz besonders wichtig ist: Die "Süße Sünde" mit üppigem Frühstück, Kaffee, Torten und Kuchen bleibt erhalten. Das Restaurant ist ein neues, zusätzliches Angebot.
Namensvorschläge per Mail an: cafe-suessesuende@t-online.de (tk).