Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ewer Margareta in Buxtehude soll saniert werden: Sparkasse Harburg-Buxtehude hilft mit Spende

Schatzmeister Joachim Lüders (li.) bedankt sich bei Regionaldirektor Matthias Weiß für die Spende der Sparkasse Harburg-Buxtehude zur Restaurierung des Ewers Margareta (Foto: SHB)
Buxtehude: Fleth | Mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro unterstützt die Sparkasse Harburg-Buxtehude den "Förderverein Buxtehuder Hafen und Este" bei seinem Engagement, den Ewer Margareta zu sanieren. Der 1897 erbaute Frachtensegler liegt im Fleth mitten in der Buxtehuder Altstadt und soll durch eine aufwendige Sanierung zu einer echten Sehenswürdigkeit der Hansestadt avancieren. Weil das insgesamt voraussichtlich 15.000 Euro kosten wird, sind weitere Spenden sehr willkommen.
Joachim Lüders, Schatzmeister des Fördervereins freut sich jetzt aber erst einmal über die großzügige Zuwendung, die ihm Matthias Weiß, Regionaldirektor der Sparkasse Harburg-Buxtehude überreichte. "Unsere Region liegt uns sehr am Herzen", sagt Matthias Weiß. "Was Menschen wie Klaus Dickehut, der erste Vorsitzender des Vereins, und Joachim Lüders mit ihren Helfern hier ehrenamtlich leisten, ist einfach großartig.“
Auch der Altstadtverein Buxtehude als Inhaber der Margareta freut sich über die finanzielle Unterstützung. Inzwischen ist es möglich, das Frachtschiff über eine Gangway zu betreten. Rund 40 Besucher haben Platz auf der "Margareta", ideal für Familienfeste und auch Hochzeiten. "Auch Konzerte können hier später stattfinden", sagt Christoph Frenzel vom Vorstand des Altstadtvereins.
www.buxtehude-hafen.de