Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Förderkampagnen zum Klimaschutz in Buxtehude

Sorgen mit ihren Kampagnen für mehr Energieeffizienz in Buxtehude: die Klimaschutzmanagerin Ann-Katrin Bopp, Daniel Berheide (r.) und Marcel Schwarzwälder von den Buxtehuder Stadtwerken

Hansestadt stellt Projekt „Clever leuchten“ vor / Förderprogramm „Clever tauschen“ läuft erfolgreich

ab. Buxtehude. Ein neues Förderprogramm im Bereich Klimaschutz und Energieeffizienz stellten kürzlich Klimamanagerin Ann-Kathrin Bopp, der Erste Stadtrad Michael Nyveld sowie Daniel Berheide und Marcel Schwarzwälder von den Buxtehuder Stadtwerken im Stadthaus vor. „Clever leuchten in Buxtehude“, so der Name der Kampagne, soll einen Anreiz für Unternehmen schaffen, ihren Energieverbrauch durch die Nutzung von energieeffizienter LED-Beleuchtung zu reduzieren und somit auch an Kohlenstoffdioxidabgabe (CO2) einzusparen. Unternehmen können bei der Umrüstung von herkömmlicher auf LED-Beleuchtung eine Förderung von 50 Prozent, maximal 1.500 Euro, bei den Buxtehuder Stadtwerken beantragen.

„Antragsberechtigt sind kleine und mittelständische Buxtehuder Unternehmen, deren Gebäude sich in der Hansestadt befindet“, informiert Ann-Kathrin Bopp. „Ein Klimaschutzkonzept kann nur dann erfolgreich sein, wenn sich jeder daran beteiligt - von der Stadt über große und kleine Unternehmen bis hin zu Einzelpersonen“, fügt Michael Nyveld hinzu. „Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten.“ Für die ab Februar startende Kampagne stellt die Stadt ein Volumen von 40.000 Euro zur Verfügung.
Die Bürger für das Thema Energieeffizienz sensibilisieren wollen die Verantwortlichen auch mit der aktuellen Kampagne „Clever tauschen“. Marcel Schwarzwälder: „Das Projekt ist im August vergangenen Jahres sehr gut angelaufen, sogar besser als erwartet.“ Fünf Anträge pro Woche habe er in den ersten Wochen erhalten, inzwischen seien es rund 300 von 400 möglichen Anträgen.

Beim Projekt „Clever tauschen“ werden Buxtehuder Bürger, die ihre mindestens 15 Jahre alten und stromfressenden Haushaltsgeräte gegen ein energiesparendes Modell eintauschen, mit einem Förderbonus von 100 Euro belohnt. Darunter fallen u.a. Geräte wie Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschinen sowie Elektroherde. Diese Aktion läuft noch bis zum 31. Dezember dieses Jahres oder bis das Fördervolumen von ebenfalls 40.000 Euro erschöpft ist.

• Zum ersten Gewerbe-Forum „Energie und Klimaschutz“ lädt die Stadt Buxtehude am Mittwoch, 1. Februar, um 17 Uhr in die Hochschule 21 (Harburger Straße 6) ein. Ann-Kathrin Bopp wird dort das Programm „Clever leuchten in Buxtehude“ noch einmal vorstellen. Anschließend gehen Vertreter der Buxtehuder Stadtwerke und Unilever näher auf die Umsetzung von Klimaschutz und Energieeffizienz in ihren Betrieben ein.

• Weitere Infos bei den Stadtwerken unter Tel. 04161 - 727-557 oder beim Klimaschutzmanagement unter Tel. 04161 - 501-6125