Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hansecampus in Stade: Weltweite Suche nach Studenten

bc. Stade. Die Erfolgsgeschichte des PFH Hansecampus in Stade-Ottenbeck scheint eine kleine Delle bekommen zu haben. Aktuell ruht das Masterstudium zum CFK-Ingenieur komplett. Der letzte Jahrgang mit nur fünf Kommilitonen hat im Oktober 2014 begonnen und jetzt im März sein Examen gemacht. „Das ist schon ein Einbruch“, räumt PFH-Präsident Prof. Dr. Frank Albe ein.

Zu Hochzeiten zählte die Private Hochschule bis zu 63 Master-Studenten im CFK-Bereich pro Jahr. Seit dem Start im Jahr 2006 absolvierten 217 Studenten ihren Abschluss in Stade. Warum jetzt dieser Rückgang?

Zur Erklärung: Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Verbundwerkstoffe/Composites“ ist - eingebettet in das Netzwerk des CFK-Valleys in Stade - in der Form weltweit einzigartig. CFK (kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) ist ein ultraleichter Werkstoff, der vor allem in der Flugzeugindustrie Verwendung findet.

Früher kamen nahezu 75 Prozent der Studierenden in Stade vom Flugzeugbauer „Airbus“, der in Stade ein Werk mit rund 2.000 Mitarbeitern betreibt. „Der Bedarf bei Airbus scheint derzeit gedeckt zu sein“, so Albe. Zumal an den Airbus-Standorten in Spanien, Frankreich und Großbritannien mittlerweile eigene Hochschulen entstanden sind. Früher wurden die Studenten von dort zum englischsprachigen Blockunterricht nach Stade eingeflogen.

Der Hansecampus befindet sich jetzt in einer Phase der Umstrukturierung. Auch um die Abhängigkeit von „Airbus“ zu verringern. „Airbus“ scheint aktuell in seiner Firmenphilosophie den Schwerpunkt nicht mehr unbedingt auf CFK-Elemente in seinen Fliegern zu setzen.

Die Hochschule schaut sich demnach auch in anderen Industrien um, die ebenso vom CFK-Werkstoff profitieren können. Windkraft und Bootsbau sind nur zwei Beispiele. „Wir suchen derzeit weltweit aktiv nach Studenten“, sagt Albe, der zugibt, dass das ein mühsames Unterfangen ist. Möglichst bereits im Oktober 2016, spätestens aber zum Sommersemester im Frühjahr 2017 soll wieder eine zweistellige Zahl angehender CFK-Master-Studenten in Stade studieren. Möglichst zwölf bis 15 Studierende sollen es sein. Albe kann mit einem Pfund wuchern: „Jeder hat uns immer für unsere CFK-Studenten gelobt.“

• Im Bachelor-Studiengang (Vollzeitstudium) ist die Zahl von 25 CFK-Studenten pro Jahr auf 15 zurückgegangen. Aktuell sind noch Studienplätze frei.