Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

hochschule 21 startet ersten Master-Studiengang

Die hochschule21 bietet jetzt erstmals einen Master-Studiengang an (Foto: hs21)
Buxtehude: Hochschule21 | Voraussichtlich im Frühjahr 2015 wird die hochschule 21 erstmals Studierende zum Master-Studium zulassen können. Der Master of Business Administration (MBA) soll die Zusatzbezeichnung "Führungskompetenz Bau" tragen und hat die Heranbildung von Führungskräften für das Bauwesen zum Ziel. Das für eine Regelstudienzeit von vier Semestern ausgelegte Studium wird berufsbegleitend organisiert sein. Das Profil des Studiengangs wird, wie die dualen Bachelor-Studiengänge der hochschule 21, stark praxisorientiert sein.
Fach- und Führungskräfte in der Region halten
Mit der Einführung des neuen Master-Studiengangs folgt die Hochschule in erster Linie dem Wunsch der eigenen Bachelorabsolventen. Rund ein Drittel der Absolventen aus Buxtehude strebt nach dem Bachelor ein Master-Studium an. Bisher war ein Master-Studium mit einem Ortswechsel und nicht selten mit einem Wechsel des Arbeitgebers verbunden, was für die Fachkräftesicherung in der Region nachteilig ist. Mit der Entwicklung eines eigenen MBA will die hochschule 21 dazu beitragen, die Abwanderung besonders qualifizierter Absolventen zu stoppen.
Ziele des Studiums
Die Führungskräfte in der Bauindustrie verfügen in der Regel über eine solide technische Ausbildung. Zur Unternehmensführung fehlen jedoch häufig bauspezifische betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie aus der Praxis abgeleitetes Anwenderwissen. Genau diese Kombination wird in dem geplanten Master-Studiengang vermittelt. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem betriebswirtschaftliche sowie rechtliche Grundlagen. Zusätzlich werden den Studierenden moderne Analyse- und Steuerungs-Tools an die Hand gegeben, die eine Bewertung von Kennzahlen und eine strategische Ausrichtung des Unternehmens ermöglichen. Mögliche Forschungsthemen sieht die Hochschule zum Beispiel in Finanzierungsmodellen für Bauunternehmen.
Wer kann ein Masterstudium aufnehmen?
Voraussetzung für die Zulassung ist ein abgeschlossenes Studium aus dem Bauwesen oder verwandten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Durch Einzelfallprüfungen und gegebenenfalls Eignungsprüfungen wird ermittelt, ob die geforderten Leistungsnachweise und Kenntnisse in bautechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fächergruppen erbracht wurden. Für fehlende Credit Points aus dem vorangegangenen Studium bietet die hochschule 21 Aufbauseminare an.
Zudem müssen die Bewerberinnen und Bewerber zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen, vorzugsweise mit Führungserfahrung. Wichtig ist die Unterstützung des Arbeitgebers, da die Arbeitsbelastung in diesem Präsenzstudium in den meisten Fällen eine Teilzeit-Regelung im Beruf erfordert. Die Vorlesungen und Seminare finden primär freitags und samstags statt – ergänzt durch ein einwöchiges Kompaktseminar zu Semesterbeginn. Die monatlichen Studienentgelte von 600 Euro monatlich können durch eine Teilzeit-Beschäftigung refinanziert werden oder vom Arbeitgeber in Gänze übernommen werden. So wird eine langfristige Bindung qualifizierter Fachkräfte an das Unternehmen und die Region ermöglicht.
Weitere Infos unterwww.hs21.de/master

Die hochschule21 ist Mitglied im Buxtehuder Wirtschaftsförderungsverein. Infos über den Verein sowie weitere spannende Mitgliederportraits im Vereins-Magazin unter
www.kreiszeitung-wochenblatt.de/magazine