Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jetzt auch Masterstudiengang in Buxtehude

Ein Drittel der Buxtehuder Bachelor-Absolventen streben danach ein Master-Studium an
bc. Buxtehude. Mit einem neuen Angebot will die Buxtehuder Hochschule21 die Abwanderung von hoffnungsvollen Nachwuchskräften im Bausektor stoppen. Zum ersten Mal werden in Buxtehude Studierende zu einem Master-Studium zugelassen. Startschuss ist voraussichtlich das kommende Wintersemester. Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur gab jetzt grünes Licht. "Wir werden einen besonders interessanten Master-Studiengang anbieten", sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Martin Betzler.

Der Master of Business Administration (MBA) soll die Zusatzbezeichnung "Führungskompetenz Bau" tragen. Geplant ist, berufsbegleitend und praxisorientiert Führungskräfte für das Bauwesen auszubilden. Zugelassen werden sowohl Absolventen der dualen Bachelor-Studiengänge in Buxtehude, als auch Absolventen anderer Hochschulen aus verwandten Studiengängen.

Bislang liegt die Crux darin, dass ein Drittel der Buxtehuder Absolventen nach ihrem Bachelor-Abschluss ein Master-Studium belegen, um z.B. eine Karriere im höheren Dienst anzustreben. Dafür müssen sie jedoch weit fahren. Die bei den Bauingenieuren und Architekten am häufigsten gewählten Master-Programme finden sich in Lübeck, Hannover, München oder in Stuttgart. Nicht selten wechseln die Master-Studierenden dann auch den Arbeitgeber. Die Folge: Fachkompetenz wandert ab. Die hiesigen Arbeitgeber verlieren potenzielle Führungskräfte.

Der Master-Studiengang in Buxtehude soll den Bauspezialisten in erster Linie bauspezifische betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie aus der Praxis abgeleitetes Anwenderwissen vermitteln. Bei der Entwicklung arbeiten der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen und die Hochschule eng zusammen. Die Bauindustrie sieht in den kommenden Jahren einen hohen Bedarf an Führungskräften. Vor allem viele kleinere und mittlere Unternehmen haben keine geregelte Nachfolge für den Inhaber.

Voraussetzung, einen Master-Studienplatz in Buxtehude zu ergattern, ist ein abgeschlossenes Studium aus dem Bauwesen oder verwandten wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Zudem müssen die Bewerber zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können - möglichst mit Führungserfahrung.

Wichtig ist die Unterstützung des Arbeitgebers, da das Präsenzstudium in den meisten Fällen eine Teilzeit-Regelung im Beruf erfordert. Die Vorlesungen und Seminare finden überwiegend freitags und samstags statt. Die monatlichen Studiengebühren betragen voraussichtlich 600 Euro. 20 Studenten soll anfangs pro Semester zugelassen werden.

• Am Donnerstag, 30. Mai, lädt die Hochschule ab 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ein. Interessenten können sich unter www.hs21.de/master oder telefonisch unter 04161-6480 anmelden.