Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neu in Buxtehude: Venja Kieper-Mutke bietet Prana-Anwendungen an

Venja Kieper-Mutke ist Prana-Anwenderin (Foto: wd)
Buxtehude: Aurum Cordis | wd. Buxtehude. Eine ganzheitliche Gesundheitsvorsorge und mehr Lebensenergie: Mit Hilfe der „Prana Heilung“ können verschiedenste Beschwerden gelindert werden sowie neue Kraft geschöpft werden, ohne dass die betreffende Person berührt wird. „Es handelt sich um eine rein energetische Anwendung“, erklärt Venja Kieper-Mutke, die die Anwendung im Aurum Cordis in Buxtehude, Stader Str. 32, anbietet und dort sowie im Kulturforum am Hafen als Prana-Lehrerin Vorträge hält und Grundkurse gibt. „Die Prana Heilung geht davon aus, dass jeder Mensch nicht nur einen physischen, sondern auch einen energetischen Körper, eine Aura, hat und dass sich grundsätzlich jeder Körper selbst heilen kann“, sagt sie. „Wenn jedoch die Selbstheilungkräfte blockiert sind, können die Blockaden im energetischen Körper durch Prana-Anwendung beseitigt werden.“ Wie der physische Körper über Blutbahnen und Nerven verfüge, habe der energetische Körper Meridiane, die auf bestimmte Techniken positiv reagieren.
„Auf der ersten Stufe ist Prana eine ideale Hausapotheke, die man immer zur Hand hat“, sagt Venja Kieper-Mutke. „Von Kopfschmerzen über Erschöpfung bis zur Zerrung ist eine Linderung mit dieser Anwendung möglich.“ Auf der dritten Stufe könne „Prana Heilung“ auch bei psychischen Erkrankungen angewendet werden.
Ganz wichtig ist es Venja Kieper-Mutke, dass die „Prana Heilung“ keine alleinstehende Methode sein muss, sondern sich problemlos mit anderen Behandlungen kombinieren lässt. „Ich habe mehrere Klienten, die die schulmedizinische oder eine Psychotherapie mit Prana-Anwendungen unterstützten, weil sie das Gefühl haben, dass es ihnen dadurch besser geht“, so Venja Kieper-Mutke, selbst Tochter eines Arztes und einer Heilpraktikerin. Sie selbst sei vor mehreren Jahren bei der Suche nach einem Yogakursus auf die Methode gestoßen. „So habe ich zunächst Prana-Yoga und dann die Prana-Heilung kennengelernt und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese Anwendung bietet“, erzählt sie. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, Michael Mutke, hat sie jetzt nach ihrem Umzug nach Buxtehude den „Yoga- & Pranaraum in Buxtehude“ gegründet.
Zum kostenfreien Prana-Vortrag im Kulturforum am Hafen lädt Venja Kieper-Mutke am Montag, 8. August, 19 Uhr, ins Kulturforum am Hafen und Donnerstag, 18. August, 19 Uhr, ins Aurum Cordis ein. Die nächsten Grundkurse finden am 20. und 21. August und am 15. und 16. Oktober im Kulturforum am Hafen statt.
Weitere Infos unter Venja Kieper-Mutke, Tel. 0176-19700200 und www.yogapranaraum.de