Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Noch mehr Auswahl und Spaß: Ab Januar unterrichtet das Team der Buxtehuder Tanzschule auch im Symbalon

Die Kurse in der Buxtehuder Tanzschule sind immer gut besucht (Foto: Buxtehuder Tanzschule)
Buxtehude: Buxtehuder Tanzschule | Tanzen ist in Buxtehude und Umgebung ein beliebtes Hobby für Jung und Alt. Das wissen Cristina Veglison und ihr Team von der Buxtehuder Tanzschule in der Carl-Hermann-Richter-Straße. Egal ob Hip-Hop, Salsa oder der klassische Paartanz - Tanzen trainiert in allen Facetten Fitness und Koordinationsvermögen. „Aber das Wichtigste ist: Es bringt unheimlich viel Spaß“, sagt die Tanzschulinhaberin Cristina Veglison.
Seit mehr als 30 Jahren gelingt es ihr und ihrem qualifizierten Team, in der Buxtehuder Tanzschule ein zeitgemäßes Angebot zu präsentieren.
Der Erfolg gibt Cristina Veglison Recht: Der Zuspruch ist so groß, dass die Tanzschule räumlich komplett ausgelastet war und die vier Tanzlehrer und Assistenten nicht mehr alles anbieten konnten, was sich die Tänzer wünschten. Deshalb erweitert Cristina Veglison jetzt die Unterrichtsstätten: Ab Januar gibt es nicht nur in der Tanzschule, im Kulturforum am Hafen und in Bliedersdorf im Dorfgemeinschaftshaus Tanzunterricht, sondern auch in Buxtehude im Symbalon am Ostfleth 14. Damit kann die Buxtehuder Tanzschule neben herkömmlichen Inhalten wie Gesellschafts­tanz, Salsa, Rock’n’Roll, Kindertanz und Disco Fox im Laufe des kommenden Jahres weitere Kurse wie den Trendtanz „West Coast Swing“ und den Dauer-Brenner Tango Argentino anbieten.
„Gerade im Zeitalter von Spielkonsolen und Smartphones sind Bewegung und Koordination wichtiger denn je“, sagt Cristina Veglison. „Je früher man mit dem Tanzen anfängt, desto besser ist es.“
Am Donnerstag, 15. Januar, bietet die Tanzschule eine Probestunde für Kinder zwischen dreieinhalb und sechs Jahren an. Für Erwachsene gibt es „Zumba Fitness®“ und für die Generation 60 plus „Zumba Gold“. Vieltänzer, die mehrmals die Woche dabei sein möchten, profitieren von der Tanz-Flatrate. So können sie zum Beispiel beim Salsa, Zumba und Gesellschaftstanz mitmachen.
Im Januar beginnen neue Anfängerkurse für Erwachsene und Jugendliche. „Dort wird das ‚Welt-Tanz-Programm‘ unterrichtet“, erklärt Christina Veglison. „Das Ziel ist, dass die Kunden gleich nach dem Anfängerkurs das Erlernte auf Hochzeiten, Schützenfesten, etc. anwenden können.“