Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Optiker Büsch in Buxtehude: „Ahoi“ an Bord vom SEHBÄR

Endlich getauft: Das Boot „SEHBÄR“ bei Optiker Büsch in Buxtehude: (v. li.) Ulrike Linke, Dorothea Bargsten, Sebastian Baum und Gewinner Thomas Labisch (iv. Foto: Marleen Böhrs (Foto: Marleen Böhrs)
Buxtehude: Optiker Büsch | (mab). Im Rahmen des Hansefests rief Büsch Optik zum großen Gewinnspiel unter dem Motto „Unser Boot sucht einen Namen“ auf. Das Ruderboot in der Kinderecke von Büsch Optik, Zwischen den Brücken 2, sollte endlich getauft werden.

Unter mehr als 300 Einsendungen hat das Team von Büsch Optik nun den Gewinner-Namen ausgewählt: „SEHBÄR“.
Der Gewinner Thomas Labisch durfte sich für seine kreative Idee eine Ray Ban Sonnenbrille aus der aktuellen Kollektion bei Büsch Optik aussuchen. „Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tolle Resonanz und die vielen guten Ideen!“, so Geschäftsführer Sebastian Baum.
Im Herbst 2012 lag das alte Ruderboot von Detlef dem Angler noch unter Planen verborgen in einem fast zerfallenen Schuppen direkt am Havelufer im verträumten Wesenberg. Sein ganzes Leben hat Detlef an und auf der Havel verbracht. "Lange Jahre war unser Boot sein zuverlässiger Begleiter auf dem Wasser", erzählt Susanne Büsch. "So manchen dicken Fisch hat er damit an Land gezogen. Doch Detlef wurde älter und hatte keine Kraft mehr zu rudern. Mehr als 60 Jahre sind vergangen bis das alte Boot wieder ans Tageslicht kam. Auf einer Bootsauktion haben wir es dann ersteigert“, erzählt Susanne Büsch. In liebevoller Kleinarbeit wurde es für Buxtehuder Kinder restauriert und umgebaut. Im Februar 2012 trat es dann seine Reise an, um bei Büsch in den ersten Stock getragen zu werden.