Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Partner mit Leuchtturmcharakter: Das Autohaus Tobaben weiht seinen FordStore ein

Daumen hoch für den neuen Fordstore Tobaben in Harburg: Dirk Busse (v. li.), This Wölpern (Leiter Fahrzeugverkauf, Ford-Werke GmbH) und Jan Busse (Foto: wd)
Hamburg: Autohaus Tobaben | Partystimmung im Autohaus: Rund 130 Gästen waren der Einladung von Jan und Dirk Busse, Geschäftsführer des Autohauses Tobaben, gefolgt, um die Einweihung des neuen FordStore in Harburg, Buxtehuder Straße 84 bis 92, zu feiern. Bei Buffet und Live-Musik ließen es sich Team und Gäste gut gehen. Und waren beeindruckt von dem neuen Ambiente des Firmengebäudes. Schon die neue Fassade aus Glas ist ein Hingucker, doch betritt man die Innenräume, übertrifft die Ausstellung alles, was Autofahrer an Händlern in der Region kennen. Die Fahrzeuge werden in besonderer Atmosphäre präsentiert: Von der großzügigen Raumaufteilung bis zu den Fenstern, vom Boden bis zur Beleuchtung ist alles neu. Die reale und virtuelle Welt werden geschickt miteinander verbunden: An riesigen Bildschirmen können Interessierte ihre Traumfahrzeuge auf der Straße verfolgen oder ihr Wunschauto konfigurieren.
Neu ist auch der Vignale-Bereich, in dem Ford seine Premium-Ausstattungslinie präsentiert und der eine der viele Voraussetzungen für die Einrichtung eines FordStores ist. Bei einem Rundgang durch das Unternehmen konnten sich die Gäste darüber hinaus davon überzeugen, dass nicht nur die Neuwagenausstellung komplett modernisiert wurde: Vom Gebrauchtwagenbereich über Service und Lackiererei bis zu den Aufenthaltsräumen für die 75 Mitarbeiter am Standort in Harburg ist alles neu.
"Ein tolles Invest in die Marke", ist This Wölpern, Leiter Fahrzeugverkauf der Ford-Werke GmbH in seiner Ansprache begeistert und bezeichnet das Autohaus Tobaben als einen Partner mit Leuchtturmfunktion. "Ihr seid für Eure guten Ideen, Innovationen und Kreativität bekannt." Dass sich die Investition lohne, davon ist Wölpern überzeugt: Ford sei gerade das achte Mal in Folge als ethisches Unternehmen ausgezeichnet worden, die Marke sei vom Sport- bis zum Kleinwagen sehr beliebt und erfolgreich - u. a. war der Ford Fiesta im März europaweit das meistverkaufte Auto -, und mit der Entwicklung von 13 Elektro-Modellen auch für die Zukunft bestens gerüstet.