Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadtwerke Buxtehude senken Strom- und Gaspreis

Stadtwerkechef Thomas Müller Wegert (Foto: Stadtwerke Buxtehude)
Gute Nachrichten der Stadtwerke Buxtehude / Nur noch Ökostrom für Privatkunden

tk. Buxtehude. Das sind gute Nachrichten: Die Stadtwerke Buxtehude senken zum Januar 2016 die Gas- und Strompreise. Zudem beziehen alle Privatkunden und Kleingewerbe-Unternehmen zukünftig Ökostrom ohne Mehrkosten zu bezahlen.
Stadtwerkechef Thomas Müller-Wegert und Prokurist Stefan Babis verkündeten diese erfreulichen Nachrichten während einer Pressekonferenz. Das größte Sparpotential haben die Gaskunden. Der Durchschnittshaushalt zahlt im kommenden Jahr rund 120 Euro weniger fürs Gas. Müller-Wegert geht davon aus, dass die positive Preisentwicklung mittelfristig Bestand habe.



Die Strompreise fallen auch. Im Geldbeutel eines Durchschnittshaushalts werden das aber nur rund 9 Euro Ersparnis pro Jahr sein. Das Signal ist aber deutlich: Trotz der regelmäßig steigenden Umlagen, die den Atomausstieg finanzieren, müssen Stadtwerke-Kunden nicht mehr bezahlen.

Unter Öko-Gesichtspunkten für den Privatkunden wichtig: Ohne Zusatzkosten gibt es ab Januar 2016 Ökostrom. Zertifikate weisen dabei nach, dass die Ökostromproduzenten, von denen die Stadtwerke Strom beziehen, mit Unternehmen aus der Kernenergiebranche nicht verbandelt sind.

Die Stadtwerke Buxtehude haben sich im Rahmen eines Gesamtpakets beim Ökostrombezug dazu verpflichtet, für jede verkaufte Kilowattstunde 0.025 Cent in regionale ökologische Projekte zu investieren. Das können zum Beispiel Photovoltaikanlagen auf Dächern städtischer Immobilien sein.
Wichtig: Stromkunden der Stadtwerke Buxtehude außerhalb von Buxtehude und Apensen profitieren nicht von der Preissenkung, weil sich die Netzengelte erhöht haben.