Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Achtjähriger vor dem Ertrinken gerettet

Das Rettungsboot der DLRG im Einsatz (Foto: DLRG Drochtersen)
bc. Drochtersen. Dramatische Szenen mit Happyend am Krautsander Elbstrand: Die Lebensretter der DLRG Drochtersen haben am Samstagnachmittag einen achtjährigen Jungen vor dem Ertrinken gerettet.

Der Junge aus Oederquart war mit seiner Mutter unterwegs, spielte zwischen Anleger und Pegelturm. Dabei schwamm er immer weiter in Richtung Fahrwasser. Als er an der Steinschüttung des Pegelturms in den Sog des ablaufenden Wassers geriet, wurde der Junge nach Angaben der DLRG Drochtersen panisch und begann um Hilfe zu rufen.

Zu seinem Glück war die DLRG-Rettungswache der Ortsgruppe Drochtersen besetzt. Ein Rettungsschwimmer sprang sofort ins Wasser, während zwei weitere Lebensretter mit dem Boot zur Hilfe eilten. Der Junge blieb unverletzt.

Zu einem weiteren Notfall auf der Elbe mussten am Samstagnachmittag die Feuerwehr Stade und die DLRG ausrücken. Während der Überführungsfahrt von Hamburg nach Abbenfleth bekam der Skipper einer Motoryacht einen epileptischen Anfall. Da die an Bord befindliche Ehefrau nicht in der Lage war, das Boot zu manövrieren, trieb die Yacht führerlos in der Elbe.