Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwerverletzte nach Autounfall in Drochtersen-Ritsch

Die Autos stießen auf der Kreuzung zusammen (Foto: Polizei)
bc. Drochtersen-Ritsch. Zu einem schweren Autounfall kam es am frühen Freitagnachmittag gegen 13 Uhr in Drochtersen-Ritsch. Drei Insassen wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Nach Zeugenaussagen überholte ein 54-jähriger Fahrer eines VW-Polo aus Drochtersen auf der L111 in Richtung Assel gleich mehrere Fahrzeuge - offenbar mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 37-jähriger Mann aus Drochtersen mit seinem Seat Leon auf der Ritschermoor Straße. Er wollte nach links auf die L111 in Richtung Drochtersen abbiegen.

Dabei übersah er vermutlich den Polofahrer. Beide Autos stießen auf der Kreuzung zusammen.

Die jeweiligen Pkw-Fahrer und der 37-jährige Beifahrer im Polo wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt und mussten ins Elbeklinikum eingeliefert werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Drochtersener Polizei fest, dass der Polo nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Außerdem waren falsche Kennzeichen angebracht. Ob der offenbar alkoholisierte Fahrer einen gültigen Führerschein besitzt, muss die Polizei noch klären. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen.

Gegen den Fahrer und den Halter werden nun entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

- Zeugenhinweise: Tel. 04143-911880