Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausgezeichneter Dirigent

Floris Freudenthal (Mitte) wurde von seinem "Ziehvater" Günter Heinsohn und Stabführer Ronja Suhr mit der goldenen Dirigentennadel ausgezeichnet (Foto: Günter Heinsohn)
Floris Freudenthal erhält goldene Nadel der Bundesvereinigung

sum. Dornbusch. Das vergangene Schützenfest in Dornbusch dürfte für Floris Freudenthal (39) unvergesslich bleiben. Vor 500 jubelnden Gästen erhielt der musikalische Leiter des Spielmannszuges Dornbusch die goldene Dirigentennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände. „Floris hat diese Auszeichnung wirklich verdient,“ erklärt Günter Heinsohn, Ehrenvorsitzender der Kreismusikvereinigung Stade.

Mit sieben Jahren trat Floris Freudenthal in den Spielmannszug ein und erlernte zunächst die Flöte und später auch alle anderen Instrumente. Mit gerade mal 15 Jahren nahm er zum ersten Mal den Dirigentenstab in die Hand und führt den Zug seitdem als musikalischer Leiter an. Sein Fachwissen ist auch überregional begehrt. Der zweifache Vater ist sowohl als Wertungsrichter und Dozent unterwegs, dirigiert seit 2008 das Landesspielleute-Orchester Hamburg und übernahm vor drei Jahren das Amt des Landesmusikdirektors der Spielleute im niedersächsischen Musikverband.

„Es ist immer wieder ein Reiz, Musiker aller Altersgruppen unter einen Hut zu bekommen“, beschreibt Floris Freudenthal seine Leidenschaft und ergänzt: „Ich liebe die Gemeinschaft. Es macht mir riesigen Spaß zu sehen, wie sich der Spielmannszug in den letzten Jahren entwickelt hat.“ Der Dirigent ist besonders stolz darauf, dass gerade sein musikalischer „Ziehvater“ und Förderer Günter Heinsohn ihm die besondere Auszeichnung überreicht hat.