Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Deutlichere Zeichen erwünscht"

Der neue Drochterser SPD-Vorstand mit Petra Tiemann (re.)

Albert Boehlke bleibt SPD-Vorsitzender in Drochtersen

ig. Drochtersen.

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereinns Drochtersen wurden Dr. Albert Boehlke (Vorsitzender), Hella Rathjens, Heino Baumgarten (stellvertretende Vorsitzende), Dieter Middeke (Schriftführer und Mitgliederbeauftragter) sowie Wilfried Hammann (Kassierer) jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und damit für zwei Jahre wiedergewählt.

Als Beisitzer fungieren weiterhin Jakob Beer, Adolf Elfers, Angelika Prott, Kai Schildt und Wilma Schröder-Köhlmann. Neu hinzugewählt wurde Brigitte Kunert für den ausgeschiedenen Reiner Hilck.

Begleitet wurde die Versammlung von der Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Fraktion im niedersächsischen Landtag, Petra Tiemann. Sie dankte dem Ortsvereinsvorstand für die wichtige Arbeit und Unterstützung an der Basis und berichtete über die Umsetzung des Koalitionsvertrages, den sie als Mitglied der Verhandlungskommission mitgestaltet und mitbestimmt hat.

Von ihr angesprochene Themen waren u.a. die von der Landesregierung beschlossene Abschaffung der Studiengebühren, die notwendige Rückkehr zum G9-Abitur, die Ganztagsschule unter Einbindung der Vereine, die Asylbewerber-Problematik und die damit verbundene notwendige Integrationsarbeit, der Fortgang bei der A 20 und A 26 sowie die Unterstützung des DOW-Kohlekraftwerks.

Einig waren sich die Mitglieder, dass sich die bisherige Arbeit der Landesregierung sehen lassen kann. "Beim Thema Autobahn wünschen wir uns von der Politik deutlichere Zeichen, dass es hier Fortschritte geben wird", so Boehlke.