Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Elbe verbindet"

Günther Borchers bei den letzten Vorbereitungen für die Sonderausstellung
Drochtersen: Museum Assel |

Leuchttürme sind Thema einer Sonderausstellung in der Museum Heimatstube in Assel

sum. Assel. Mehr als 1.000 Bilder, Ansichtskarten, Fotos und Zeichnungen von Leuchttürmen entlang der Elbe umfasst die Sammlung des Heimatforschers Günther Borchers (63) aus Sauensiek. Rund die Hälfte dieser Werke können Besucher ab Sonntag, 6. April, im Museum "Heimatstube" in Drochtersen-Assel bestaunen.

Die älteste Zeichnung stammt aus dem Jahr 1900 und zeigt den Umbau des ehemaligen Wehrturms auf der Insel Neuwerk zu einem Leuchtturm. Das jüngste Foto hat Günther Borchers im vergangenen Jahr während der Sanierungsarbeiten am Leuchtturm Stadersand gefertigt.

„Allein entlang der Elbe hat es etwa 100 Leuchttürme gegeben,“ berichtet der Hobby-Historiker, der die Besucher gerne persönlich durch seine Ausstellung führt. In großen Schaukästen befinden sich neben den in den 1920er Jahren zusammengetragenen Fotos und Ansichtskarten auch Hand- und Bauzeichnungen, Elbkarten sowie weitere Sammlerstücke wie Flaschen und Trinkgefäße mit Leuchtturmmotiven.

Günther Borchers freut sich auf interessante Gespräche mit den Besuchern und hofft, auf diesem Wege weitere Informationen zu bekommen, die er in seine Sammlung, die auch Grundlage für einen Bildband sein wird, einpflegen kann. Insbesondere die Leuchtturmwärter fehlen ihm noch. „Leider steht nirgends geschrieben, wer auf den Leuchttürmen entlang der Elbe gearbeitet hat, obwohl diese Leute unentbehrlich waren,“ bedauert der Fachmann.

Wer Informationen, Fotos oder Dokumente über die Elbe-Leuchttürme oder der damaligen Wärter hat und diese zum Zwecke der Kopie zur Verfügung stellen will, wendet sich an Günther Borchers, Tel. 04169 - 908426.

Die Sonderausstellung zu den Leuchttürmen dauert bis Oktober. Die "Heimatstube", Asseler Straße 42, hat in dieser Zeit jeden ersten und dritten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr und jeden Freitag von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

• Weitere Termine können unter Tel. 04775 - 898265 oder Tel. 04148 - 1558 vereinbart werden.