Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Duell mit dem "Wüstenläufer"

Mit mehr als 500 Teilnehmern geriet der Radler- und Skatertag wieder zu einem großartigen sportlichen Spektakel


ig. Drochtersen. Der große Radler- und Skatertag in Drochtersen geriet am vergangenen Sonntag zu einem sportiven Volksfest. Die Organisatoren freuten sich über mehr als 500 Teilnehmer, die sich auf die Reise zur Elbinsel Krautsand begaben. Auf der Tour konnte an sieben Stationen angehalten werden.
Das Besondere: Extrem-Sportler Andreas Ewald, bekannt aus der TV-Sendung "Stern TV", in der er sich in einem Wüstenlauf mit Joey Kelly einen Zweikampf bot - lief die Strecke, begleitet von den "Radlern" Landrat Michael Roesberg und Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch. Der Rathausplatz war Start und bildete das Ziel.
Ein gelungenes Beispiel für Integration: Asylsuchende beteiligten sich mit selbstgebackenem Kuchen am Event, schenkten im Zelt vor dem Verwaltungsgebäude heiße und kalte Getränke an Gäste aus. Zum großen Helfer-Team gehörten auch die D/A-Fan-Gruppe "Kehdinger Löwen".

Was die Organisatoren freut: Immer mehr Kehdinger nehmen an dem sportlichen Vergnügen teil. Bösch: "Ganze Familien begaben sich auf die Tour." Vier Skater kamen sogar aus Hamburg, zeigten sich von der Strecke und der Organisation begeistert.

Proppevoll war auch das Zelt vor dem Rathaus bei der Ziehung der "Radlertag-Tombola-Gewinner" zum Abschluss der Veranstaltung. Der Hauptgewinn - ein Fahrrad im Werte von 600 Euro, gesponsert von der Firma Schütt, Gewerbeverein und Gemeinde - ging an die Familie Peter Jarck aus Drochtersen. 100 Euro gab es für die Klasse 7R1 von der KGS Drochtersen: 15 Pennäler absolvierten die Krautsand-Runde. Begleitet wurde das Spektakel von den "Samba Sprossen" aus Drochtersen. Der Dank der Organisatoren geht auch an die Volksbank Kehdingen als Hauptsponsor.

Fest steht: Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Radler- und Skatertag geben.