Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein Mann mit Charakter und Herz!"

Dornbuscher Ewald Sölter mit Verdienstmedaille ausgezeichnet


ig. Drochtersen. Großer Tag für Ewald Sölter (70). Der Dornbuscher erhielt am vergangenen Wochenende aus den Händen von Landrat Michael Roesberg das Bundesverdienstkreuz. Zur Überreichung auf dem Heimathof Hüll waren Vertreter aus Politik und Vereinen, Freunde, Wegbegleiter und Familienangehörige erschienen. Verbunden mit dem Festakt war auch die Übergabe der vom Bundespräsidenten unterschriebenen Urkunde, in der sein vorbildliches Engagement für die Heimatpflege in der Gemeinde Drochtersen gewürdigt wird.

In seiner Festrede lobte Roesberg die Verdienste des Dornbuschers und bezeichnte Sölter als einen Mann mit Charakter und Herz. "Gerade Persönlichkeiten wie Ewald Sölter prägen unseren Landkreis." Der Dornbuscher war von 1990 bis 2001 Zweiter Vorsitzender des Heimatvereins Hüll und Umgebung, übernahm 2002 die Regie, setzte sich engagiert für die Brauchtumspflege auf dem Heimathof Hüll ein. Das bedeutet: Archivieren alter Fotos, Darstellung und Nutzung alter landwirtschaftlicher Geräte, Instandsetzung und Erhalt des historischen Gebäudes mit den vielen Nebengebäuden, Erhalt alter Trachten und der plattdeutschen Sprache, schließlich Vorführung und Darstellung alter Wirtschafts- und Lebensformen. Mit seiner Crew vom Heimatverein, der inzwischen mehr als 500 Mitglieder aufweist, organisiert Sölter - tatkräftig unterstützt von seiner Ehefrau Elfriede - Traditionsfeste, die von Tausenden besucht werden.

Anerkennung gab es von Drochtersens Bürgermeister Mike Eckhoff und dem Landtagsabgeordneten Kai Seefried. „Ewald Sölter hat sich um die Gemeinde Drochtersen große Verdienste erworben und sollte für viele Menschen ein Vorbild sein.“ Der Geehrte dankte in seiner Ansprache allen, die zu dem Festakt gekommen waren. "Der Dank geht auch an meine Familie und die Vereinsmitglieder für die gute Zusammenarbeit."