Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erinnerung an das unendliche Leid der Kriegsopfer

Volkstrauertags-Gottesdienste in vielen Orten des Landkreises


ig. Drochtersen. Anlässlich des Volkstrauertages am vergangenen Sonntag fanden in vielen Städten und Gemeinden des Landkreises Kranzniederlegungen und Gedenk-Gottesdienste statt. So gedachten in der Drochterser Kirche 150 Bürger, darunter viele Vereinsvertreter, der Millionen Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. "Dieser Tag erinnert an das Unrecht der Willkürherrschaft und an das unendliche Leid, das die beiden Weltkriege über die Menschen in Europa gebracht haben", so der Drochterser Pastor Bernhard Pippiers in seiner Ansprache. "Und aktuell sind vor allem jene Kriege, die in Syrien und im Irak toben."

Der Volkstrauertag mahne und verpflichte, das geschehene Unrecht nicht zu vergessen und sich für einen dauerhaften Frieden einzusetzen. Der Frieden sei höher einzuschätzen, als alles andere, so der Geistliche. Die nachdenkliche Feierstunde wurde von den Kehdinger Blasmusikanten begleitet. Mitglieder des Vorstandes des TVG Drochtersen legten einen Kranz am Ehrenmal nieder.