Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geräte für den Bewegungsraum

Freut sich über die Spende - Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch

"Küstendriver" spenden Drochterser Kindertgarten 1.200 Euro

ig. Drochtersen. Der Bewegungsraum des Drochterser Regenbogen-Kindergartens wird mit neuen Geräten ausgestattet. Dafür sorgen die „Küstendriver“ mit ihrer Spende von über fast 1.200 Euro. Das Geld ist der Reinerlös aus dem dritten Treffen der Oldtimer-Liebhaber im Juli auf der Elbinsel Krautsand, das die Macher des Events kürzlich Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch überreichten.
Bereits in den Jahren 2011 und 2012 wurden am Elbstrand luftgekühlte Volkswagen bewundert, die teilweise aus Mainz und den Niederlanden auf der eigenen Achse anrollten. Rund 170 "Käfer" flogen in diesem Jahr die Insel an - und mit ihnen ihre Besitzer: 300 Frauen und Männer präsentierten den mehr als 1500 Besuchern ihre auf Hochglanz polierten Schmuckstücke.
Der Käfer, der von 1938 bis 2003 in Deutschland, später in Brasilien und Mexiko gebaut wurde, war bis Juni 2002 mit mehr als 21,5 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Auto der Welt. Die Beliebtheit des Wagens, an dem sich kreativ basteln lässt, ist bis heute ungebrochen. Insgesamt zählten die Organisatoren 283 Fahrzeuge, davon viele mit dem „H“ auf dem Autokennzeichen: Fahrzeuge über 30 Jahre alt und in einem historisch erhaltenswürdigen Zustand.
Den Teilnehmern wurde neben einem fantastischen Gelände ein Teilemarkt sowie Livemusik geboten. Für die jüngeren Teilnehmer stand eine Hüpfburg und eine Kinderschminkecke bereit. Fest steht: Die Veranstaltung wird es auch 2014 geben.
www.kuestendriver.de