Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Helmut trotzt wieder Wind und Wetter

Helnut Barwig steht wieder auf dem Deich / Bronzestatue saniert
ig. Krautsand. Vier Jahre dauerte die „Sanierung“: Seit einigen Tagen steht Helmut Barwig wieder auf dem Deich, blickt in Richtung Krautsander Ferienanlage.

Unbekannte Täter hatten 2011 versucht, die fast lebensgroße Bronzestatue des ehemaligen Deichgrafen Helmut Barwig auf der Elbinsel Krautsand zu entwenden. Vermutlich wollten sie die 200 Kilogramm schwere Statue mit einem Pkw von dem Sockel ziehen. Das Vorhaben scheiterte, da die Statue nicht vollends abbrach, sondern lediglich oberhalb der Füße abknickte.

Die Statue, geschaffen hat sie der Nottensdorfer Bildhauer Carsten Eggers, stand auf dem Elbdeich in Höhe des Krautsander Anlegers, trotzte zehn Jahre Wind und Wetter und wachte über den Krautsander Deich - bis zum Jahre 20011. Vier Jahre sei der „schwere Junge“, so Oberdeichgraf Günter Armonat, nun abwesend gewesen, habe in der Zwischenzeit im Nottensdorfer Atelier gehangen. „Kein schöner Anblick“, so Armonat bei der zweiten „Enthüllungsfeier“ in der vergangenen Woche.

„Wir stehen hier vor einem Herrn, dem wir schon einmal in dieser verhüllten Form begegnet sind“, erinnerte der Deichgraf an das Ereignis vor 14 Jahren. Gemeinsam mit dem ehemaligen Kreissparkassen-Vorstand Hans-Peter Fitschen hatte er - damals noch Landrat - die Idee, Barwig, der 37 Jahre lang den Deichverband in Kehdingen leitete, ein Denkmal zu setzen. Armonat trat 2007 die Nachfolge von Barwig, der zwölf Jahre für die SPD im Landtag saß, als Oberdeichgraf an.

Dass die Sanierung gelungen sei, sei nicht nur dem Künstler zu verdanken, sondern auch der Kreissparkasse, betonte Armonat. „Die Wiederherstellung war nicht ganz billig." Die KSK habe einige 1000 Euro draufgepackt. Armonat bedankte sich bei Michael Carstens, der in Vertretung von KSK-Vorstand Achim Rotsch gekommen war. Barwig war angetan, freute sich, dass die Staue jetzt eine besondere, noch stärkere Standfestigkeit gefunden habe. Dafür sorgte die Krautsander Firma Lorenzen.