Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Kehdingen endet eine Musik-Ära

Peter und Barbara Buhmann mit ihrer Gitarrensammlung

Ein halbes Jahrhundert Amateurmusik: Peter (73) und Barbara Buhmann (70) gehen in Rocker-Rente / "Disco-Bums" war immer tabu

tp. Krautsand. "Noch einmal die schweren Boxen schleppen, dann ist Schluss", sagt Gitarrist Peter Buhmann (73) von der Elbinsel Krautsand im Land Kehdingen. Mehr als ein halbes Jahrhundert prägten der Alt-Rocker und seine Ehefrau, die Sängerin Barbara Buhmann (70), die Amateur-Musikszene des Landkreises Stade. Aus Alters- und Gesundheitsgründen beendet das Paar mit einem Abschlusskonzert im Frühjahr seine Künstlerkarriere.

Peter Buhmann, von Beruf Kapitän, startete seine Gitarristenlaufbahn in einer Tanzband "Charly Boy" in seiner Heimatstadt Hamburg. Barabara Buhmann, Sozialbetreuerin im Seemannsclub Oase in Stade-Bützfleth, singt seit ihrer Kindheit.
Mit seiner ersten selbstgegründeten Band, den "Allrounds", hatte das Duo Buhmann 1967 sein gemeinsames Bühnen-Debüt. In der Wahlheimat Drochtersen, wo die musikverrückten Oldies ihre drei inzwischen erwachsenen Kinder großzogen, folgten weiter Bands: "Stoorm", "No Face" und schließlich "Discovery".

Die Rock'n'Roll-Enthusiasten schöpfen aus einem reichen Erinnerungsschatz, durchliefen nach eigenem Bekunden alle Höhen und Tiefen des Musikerlebens. Ein Auftritt bei einer Landhochzeit im Kehdinger Moor Anfang der 1980er Jahre musste wegen technischer Mängel beinahe abgesagt werden: "Stoorm" spielten auf einem aus Europaletten gezimmerten Podest. Die von den Veranstaltern zur Verfügung gestellte Musikanlage war schrottreif.

Top-Bedingungen hingegen herrschten auf den Altstadtfesten in Stade und Buxtehude, wo die Buhmanns mit ihrer Show Tausende Feiernde begeisterten. Mit Stolz erinnert sich das Paar an ein Konzert als Begleitband von Gunter Gabriel bei einer Oldtimer-Rallye in Stade. "Als Musiker absolut professionell und menschlich ein astreiner Typ. Er lud uns zum Kaffee auf sein Hausboot in Harburg ein", lobt Peter Buhmann den Sänger, der jüngst als Kandidat der TV-Show Dschungelcamp Schlagzeilen machte.

Viele weitere Promis lernten Peter und Barbara Buhmann von 1988 bis 1993 kennen. Damals betrieben sie die Musikkneipe "Da Capo" in Drochtersen, holten Größen wie Abi Wallenstein, Hannes Bauer und Joja Wendt nach Kehdingen.

Ihr eigenes Abschlusskonzert geben die Buhmanns am Samstag, 2. April, 20 Uhr, bei freiem Eintritt im Art Café Krautsand. "Es sind viele Gastmusiker dabei. Alle spielen garantiert live", sagt Peter Buhmann. "Disco-Bums aus der Konserve" sei wie immer tabu. Stattdessen erklingen Rocknummern von Tina Turner, Torfrock und Co.