Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Knuddeln mit den Kälbchen

Kindergarten erkundet Milchviehbetrieb / Landesweite Landfrauen-Aktionswoche


sum. Drochtersen-Hüll. Als sie den großen Strohturm erblickten, gab es für Amelie, Paul und Ronja kein Halten mehr. Sofort erstürmten sie den „riesigen Berg“ und packten ihr Frühstück aus. Gemeinsam mit ihren Kameraden vom Kindergarten Hüll besuchten die drei in der vergangenen Woche den benachbarten Milchvieh- und Ackerbaubetrieb von Bernd Oellrich.

Bereits zum zweiten Mal nahmen die Landfrauen Großenwörden an der landesweiten Aktionswoche „Landwirtschaft für kleine Hände“ teil. Zwar wohnen die Kinder aus Drochtersen-Hüll auf dem Land, „trotzdem kennen viele Kinder die Kühe nur aus dem Autofenster“, erklärt Gunda Oellrich, Landfrau und Ehefrau von Bernd Oellrich: „Hier haben sie die Gelegenheit, die Tiere aus der Nähe anzuschauen und anzufassen.“

Und diese Chance nutzten die junge Besucher mit strahlenden Augen. Insbesondere die kleinen Kälbchen hatten es den Kindern angetan und wurden ausgiebig gestreichelt und geknuddelt. "Hier will ich wieder herkommen," erklärt die kleine Enna und verschwindet lachend und mit einem lauten "Muh" in eine leerstehende Kälberbox. Und selbst gegenüber den großen Milchkühen hatten die meisten Kinder kaum Berührungsängste.