Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Geduld zum Titel

Starker Wind auf der Insel - hier das Team "Taxi-Sieg"

Die Wurstkiller aus Assel beißen sich bei der Grill-WM auf Krautsand durch

ig. Krautsand. ig. Krautsand. Die „Lebenshilfe Stade" ist entthront. Es gibt einen neuen Grill-Weltmeister. Auf der Elbinsel Krautsand präsentierten die „Wurstkiller“, David Domdey und Rene Stüben aus Assel, nach rund 18 Minuten der sechsköpfigen Jury die besten Bratwürste und setzten sich die Krone auf, dicht gefolgt vom Ex-Champion Lebenshilfe. An der „13. Gaudi-WM“ am Krautsander Anleger nahmen am Wochenende 13 Mannschaften teil. „Ein Rekord-Ergebnis“, freute sich Organisator Dirk Ludewig.
Schlachtermeister Wolfgang Krause, der die Jury mit Ehrenbürgermeister Hans-Wilhelm Bösch leitete, war mit den Ergebnissen zufrieden. „Die Asseler Jungs waren nicht die schnellsten, hatten aber Geduld und erzielten das beste Ergebnis - knackig gebräunte Bratwürste.“
Das Besondere und Einmalige: Die Hobby-Brutzler mussten mit einem kleinen Standgrill eine Strecke von 30 Metern zurücklegen, ihn aufbauen, anzünden und vier Bratwürste grillen. Das war nicht einfach. Denn über der Insel wehte kräftiger Wind. Bewertet wurde von der Jury nach Zeit, Optik, Geschmack und Teamfähigkeit.
Anschließend wurden die Würste kostenlos an die Zuschauer - rund 150 verfolgten das Spektakel – verteilt. Die Siegerehrung – für alle Teams gab es Pokale – wurde von Bösch durchgeführt.