Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„So haben wir uns das gewünscht“

Die Hüller Majestäten: Regina und Ewald Kern (hinten v.li.), Lukas Schütt, Sina Koppelmann, Matze Schwarzbach (vorne v.li.), Henrike und Till Braack sowie Franziska Mai (Foto: sum)

Ewald und Regina Kern regieren die Hüller Schützen gemeinsam

sum. Hüll. Die neuen Majestäten des Schützenvereins Hüll strahlten mit der Sonne um die Wette. „So haben wir uns das gewünscht", freute sich Ewald Kern (68) als feststand, dass er gemeinsam mit Ehefrau Regina (61) den Königsthron betreten darf. Der ehemalige Tischler trat vor 52 Jahren in den Verein ein und erlangte nun seine erste Würde im Schießsport. „Ich habe immer gesagt, wenn ich Rentner bin, kann es losgehen“, lacht der zweifache Vater und vierfache Opa, der für die Bühne der „Hüller Theoterspeeler“ mitverantwortlich ist und in der Freizeit gern gemeinsam mit seiner Frau zum Kegeln geht oder eine Tour auf dem Rad dreht.

Regina Kern gehört dem Verein seit 1976 an, war bereits einmal Königin, Kaiserin und Vereinsmeisterin. Die leidenschaftliche Theaterspielerin sorgt dafür, dass das Dorfgemeinschaftshaus bei Veranstaltungen glänzt und ist als Schatzmeisterin beim DRK aktiv. Als Adjutanten stehen dem Königspaar Wilfried Mahler und Heike Mahler zur Seite, die gleichzeitig als neue Vereinsmeister proklamiert wurden.

Die Jungschützen feierten ihre neuen Majestäten Lukas Schütt und Sina Koppelmann, die von ihren Adjutanten Philip Schütt und Nicola Gehrmann unterstüzt werden. Bei den Jüngsten regieren Till Braack und Franziska Mai (Kinderkönige) sowie Matze Schwarzbach und Henrike Braack (Prinzen).