Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Musik und eine glückliche Königin

Der erste große Auftritt - der Chor der KGS Drochtersen
ig. Drochtersen. "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe", sagt Laura Reuels. Die 19-jährige Kehdingerin wurde am vergangenen Wochenende in der Dornbuscher Festhalle zur neuen Blütenkönigin gekürt. "Meine Eltern haben mich überzeugt, an der Wahl teilzunehmen", sagt die Ausbildende. Dann hatte sie Glück: Ihr Name wurde aus der Lostrommel gezogen.
Einen ihrer ersten großen Auftritte hat Laura beim Radler- und Skatertag am 1. Juni in Drochtersen. Weiter fiebert die Königin dem Treffen der Blütenköniginnen in Wiesmoor und der Landwirtschafts-Messe in Berlin entgegen.
Trotz des regnerischen miesen Wetters mit teilweise Dauerregen freuten sich die Organisatoren Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch, Dirk Ludewig und Wilfried Heidhoff über mehr als 6.000 Besucher.

Das 11. Blütenfest begann am Samstag in und vor der Dornbuscher Festhalle. Hier boten Vereine einen Staudenmarkt, Kaffee- und Kuchentafel, Soccer-Turnier und Spielangebote für Kinder. Der Sonntag gehörte dann Drochtersen. Die Geschäftsleute waren zufrieden, verzeichneten beim verkaufsoffenen Sonntag gute Umsätze. In der Kulturscheune war teilweise kein Platz zu bekommen. Kein Wunder: Die Spaßband "Die Melker" heizten mächtig ein. Die "Internationale Frauen-Tanz-Gruppe", die Kehdinger Blasmusikanten, der Chor der KGS Drochtersen, Foxie B. und die Musikschule Fastert begeisterten.

Viel Applaus gab es auch auf der Teambau-Truck-Bühne am Rathaus für Barbara und Peter Buhmann, die "Samba-Sprossen" und die "Elbe-Harmonikas". Mit dabei waren auch wieder die Kehdinger Lions, die Lose für eine guten Zweck verkauften. Die Hauptgewinne wurden am Sonntag in der Kulturscheune an die Gewinner übergeben. Traurig blickten nur die Flohmarkt-Beschicker drein, die wegen des Regens ihre Stände schon früh abbauten.